Die Sachsenmilch Leppersdorf GmbH und die T.M.A. Handelsgesellschaft mbH rufen einzelne Sorten Joghurts und Desserts der Marken Sachsenmilch, Ursi und Desira zurück.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der Rückruf erfolgt im Sinne des kompromisslosen Qualitätsverständnisses beider Hersteller und des vorsorglichen Verbraucherschutzes. Die genannten Produkte können kleine Kunststoffteilchen enthalten. Grund ist ein zwischenzeitlich behobenes technisches Problem.

Es handelt sich ausschließlich um folgende Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten:

Sachsenmilch Unser Joghurt & Zetti Schokoladenplätzchen 150g und 
Sachsenmilch Unser Joghurt & Zetti Knusperflocken 150g 
16.09.2016 
27.09.2016 
14.10.2016
Sachsenmilch Unser Joghurt & Wurzener (Cornflakes, Haferperls NATUR  
und Haferperls SCHOKO), 150g 
24.09.2016 
15.10.2016
Sachsenmilch Unser Grieß-Dessert (Heidelbeer, Kirsche, Rote Grütze), 
165g 
15.09.2016 
27.09.2016 
13.10.2016
Sachsenmilch Unsere Rote Grütze Himbeergeschmack mit Vanille-Soße 
150g 
17.09.2016 
28.09.2016 
10.10.2016 
21.10.2016
Ursi Grieß Knixx (Rote Grütze, Aprikose, Erdbeer-Himbeer, 
Heidelbeere, Kirsche), 175g 
12.09.2016 
22.09.2016 
26.09.2016 
06.10.2016 
13.10.2016
Desira Grieß Dessert (Rote Grütze, Aprikose, Erdbeer-Himbeer, 
Heidelbeere, Kirsche), 175g 
12.09.2016 
23.09.2016 
26.09.2016 
06.10.2016 
13.10.2016

Alle übrigen Sorten und Produkte der Marken Sachsenmilch, Ursi und Desira sind nicht betroffen.

Wir bitten Verbraucher, die oben aufgeführte Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause haben, vorsorglich vom Verzehr abzusehen und die entsprechenden Produkte zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder erstattet.

Quelle: Aldi-Süd, Sachsenmilch Leppersdorf GmbH

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady