Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Rückruf-Aktion für “Harzer Schinkenwürstchen” der Marke GOLDKRONE bei ALDI Nord – da Salmonellen gefunden wurden bittet ALDI Nord das Produkt nicht zu verzehren und betroffene Artikel zurückzugeben

- Sponsorenliebe | Werbung -

Auf der Website von Produktwarnung wird vor dem Verzehr von “Harzer Schinkenwürstchen” der Marke “GOLDKRONE” der Firma “Gymrek Fleisch- und Wurstwarten GmbH & Co. KG” mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.11.2016 und der Chargennummer GMYH16S0415 von ALDI Nord gewarnt.

harzer-schinkenwuerstchen
Quelle: produktwarnung.eu – betroffener Artikel

  • GOLDKRONE
  • Harzer Schinkenwürstchen
  • Gymrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 07.11.2016
  • ALDI Nord

Das Produkt wird zurückgerufen, da bei einer Eigenkontrolle in einer Probe Salmonellen gefunden wurden.

Salmonellen können z.B. zu Durchfall, Erbrechen und Fieber führen.

Der betroffene Artikel war in den Gesellschaften Salzgitter und Hann. Münden im Verkauf.

Betroffen sind ausschließlich Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 07.11.2016. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel der Firma Gymrek oder GOLDRKONE sind nicht betroffen.

Die belieferten Filialen sind am Plakataushang in den jeweiligen ALDI Filialen erkennbar.

Kunden können betroffene Ware in ALDI Nord Filialen zurückbringen bzw. an den Hersteller gegen Erstattung der Portokosten und des Kaufpreises zurückschicken.

Adresse des Herstellers:

Gymrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG

Im Weilandmoor 1

38518 Gifhorn

Quelle: Produktwarnung

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady