-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ein Billiger.de Newsletter irritiert seine Empfänger: was ist das für ein Gewinnspiel, welches in diesem Newsletter angepriesen wird? Ist das gefährlich? Ist das Abzocke? Wir sind den Anfragen gefolgt und haben uns das Gewinnspiel angeschaut.


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Und irgendwie haben wir da einen Verdacht, so ein Bauchgefühl, um was es sich bei dem 1000€ Supermarkt Gutschein von REWE handeln könnte. Wer an wenig mitraten möchte: Los, was verbirgt sich hinter dem Gewinnspiel vom Team von „discount-voucher.de“?

image

Der Inhalt dieses Newsletters im barrierefreien Klartext:

Hallo [***],

wir gratulieren Ihnen recht herzlich.
Nach spezieller Auswahl wurde Ihre eMail Adresse [***]@gmx.de exklusiv ausgewählt und Sie haben es GESCHAFFT – SIE sind dabei!
Sie wurden für das Supermarkt-Gutschein Gewinnspiel qualifiziert und sind damit unter den Auserwählten für die Endauslosung eines 1000,- Euro Supermarkt-Gutscheins für Rewe!
Nehmen Sie jetzt teil und klicken Sie hier.
Denken Sie daran, Sie sind einer der wenigen die ausgewählt wurden, daher sind Ihre Gewinnchancen besonders hoch.
WICHTIG: Anmeldemöglichkeit für möglichen Gewinner nur bis 20.04.2016 23:59 Uhr
Nicht angemeldete Gewinne werden neu verlost.
Viel Erfolg!
Ihr Team von „discount-voucher.de“

Jetzt wollen wir doch mal nachsehen, was du für einer bist, mein kleiner Freund. Ein Klick auf den Link und wir wissen:

Lead Generierer!

Ein Lächeln in unserm Gesicht: ja diese Art von Gewinnspielen kennen wir. Es handelt sich um Gewinnspiele um Gutscheine oder Smartphones, bei denen zwar groß mit dem Namen des zu gewinnnenden Produktes geht, dieser (so wie hier REWE) jedoch nichts damit zu tun hat. Die Veranstalter, so wie auch hier, sind sogenannte Lead-Generierer.

image

Das bedeutet “so ganz einfach erklärt”: wer bei diesem Gewinnspiel teilnimmt, gibt das Ok, dass die eigenen Daten (Name, Adresse, E-Mail, Rufnummer, Geburtsdatum) an Dritte verkauft werden. Diese Dritten stehen vorzugsweise in der Sponsorenliste, welche im Kleingedruckten klickbar ist. Schaut man sich diese Liste an, so sieht man eine lange und umfangreiche Darstellung von mehr oder weniger bekannten Firmen, die dann postalisch, telefonisch, per E-Mail oder SMS in Kontakt mit dem Teilnehmer treten werden.

So weit muss das jeder selbst für sich entscheiden, wir geben jedoch zu bedenken: in dieser Liste sind weitere Firmen aufgeführt, die Leadgewinnung betreiben! Man wird also von einem Topf in andere Töpfe verkauft, der Datenhandel wird somit unkontrollierbar.

Eigene Entscheidung!

Wie bei jedem Gewinnspiel dieser Art geben wir es Euch selbst in die Hand: umsonst ist nur der Tod! Für die geringe Chance auf einen Sieg gehst Du die definitive Tatsache ein, dass Dein kompletter Datensatz verkauft werden darf und verwendet werden wird.