-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image Zynga hat für seine Games wie Farmville, CityVille, FrontierVille, Cafe World, Zynga Poker, Mafia Wars, YoVille ein neues Online-Bonusprogramm eingerichtet welches sich RewardVille nennt. Das hat das Unternehmen auf der South-by-Southwest-Konferenz (SXSW) bekanntgegeben. Damit sollen Gamer ihren Zynga-Netzwerk-Status aufbauen, Level-Punkte und -Münzen verdienen und limitierte Auflagen virtueller Güter freigeben können.  RewardVille ist nach Angaben von Zynga das erste spielübergreifende Bonusprogramm. Es ermöglicht Gamern mit ihren Freunden interagieren!

RewaedVille In folgenden Spielen ist das Programm integriert:

  • CityVille,
  • FrontierVille,
  • FarmVille,
  • Mafia Wars,
  • Zynga Poker,
  • Café World,
  • Treasure Isle,
  • YoVille,
  • PetVille und
  • Vampire Wars.

Was muss man machen um an Bonus-Goddies zu kommen?

Zu Beginn einmal bekommt man gleich etwas kostenlos und dies für jedes Zynga-Game, welches du spielst!

image

Danach gilt es Zynga-Level-Punkte, so genannte "zPoints", und Zynga-Währung, "zCoins", zu sammeln.

image

Sobald ein bestimmter Level erreicht wurde kann der Spieler damit "zCoins" – also die "InGame" Währung bei Zynga Games – verdienen die wiederum dazu verwendet werden kann um sich mit limitierten Items zu sichern.

Weiters können die deine Freunde ebenfalls etwas senden bzw. kannst du deine Freunde mit Überraschungsgeschenken beglücken!

image

image

Mit den 80 Punkten, welche ein Spieler maximal täglich verdienen kann, werden wohl einige dieses System nutzen um an die beliebten Items zu kommen ohne das Sie dafür bares Geld in Facebook Credits tauschen müssen!

Beispiel für Items bei CitVille
image

Hier ein Video wie ZYNGA REWARDVILLE funktioniert

>> Hier kommst du direkt zu REWARD VILLE

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady