Faktencheck: Regenbogenflaggen zum Besuch von Mike Pence

Von | 10. September 2019, 10:33

Auf einem Sharepic wird behauptet, dass zum Island-Besuch des US-Vizepräsidenten Mike Pence alle Behörden und Firmen die Regenbogenflagge hissten.

Dieses Sharepic wird verbreitet:

Screenshot: mimikama.at

Darauf steht:

„US-Vizepräsident und Radikalchrist Mike Pence besucht Island. Und alle Behörden und Firmen hissen die Regenbogenflagge.
Mein isländisch ist nicht besonders gut, aber frei übersetzt heißt das wohl: „Friss das, du homophobes Arschloch““

Wer ist Mike Pence?

Der amerikanische Vizepräsident gilt schon seit Jahren als homophob. So stimmte er zu seiner Zeit als Gouverneur von Indiana gegen ein Gesetz, welches die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Ausrichtung verbietet. Auch lehnte er die Aufhebung eines Gesetzes ab, welches offen homosexuelle Menschen daran hinderte, eine militärische Laufbahn einzuschlagen.
Als erzkonservativer Christ, der sich selbst als „wiedergeborener evangelikaler Katholik“ bezeichnet, lehnt er auch die Förderung von Frauenkliniken ab und warb für Therapiemodelle zur Heilung von Homosexualität.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Die falsch bedruckte Trauerschleife der SPD 

Die gehissten Regenbogenflaggen

Als Mike Pence dann schließlich Anfang September 2019 Island besuchte, wurde er auf besondere Weise begrüsst: Mit Regenbogenflaggen, dem Zeichen der Verbundenheit oder Solidarität mit der LGBTQ+ Szene (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und queere Menschen).

Allerdings wurde die Flagge nicht von allen Behörden und Firmen gehisst!
Ein Bürogebäude des IT-Unternehmens Advania gegenüber des Gebäudes, in dem sich Pence mit Islands Präsident Guðni Jóhannesson traf, ließ es sich jedoch nicht nehmen, ausgerechnet an diesem Tag die Flaggen zu hissen.
Mit einem Augenzwinkern äußerte sich der Direktor des Unternehmens Ægir Már Þórisson:

„“Wir hatten heute nur das Bedürfnis, Vielfalt zu feiern, und wollten dies durch das Führen von Flaggen zeigen“

Auch ein Büro in der Nähe des Gebäudes hatte die Regenbogenflagge gehisst. Selbst der isländische Präsident wollte es sich nicht nehmen lassen, Pence ein wenig zu „trollen“: Er trug bei dem Treffen ein Regenbogen-Armband:

Screenshot: mimikama.at, Bildquelle: The Guardian

- Werbung -

Zusammenfassung

Zwar hissten nicht wirklich alle Behörden und Firmen die Regenbogenflagge zum Besuch von Mike Pence in Island, jedoch stachen die Farben der Flagge dem US-Vizepräsidenten nahezu unausweichlich ins Auge:
In einem Büro in der Nähe, vor der Firma gegenüber… und vom Handgelenk des isländischen Präsidenten.

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -