-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Trojanerwarnung! Eine E-Mail aus der Kategorie “Firmenmail” gibt sich als Rechnung aus, trägt jedoch im Anhang eine schädliche Datei. Diese Firmenmails sind immer besonders ärgerlich, da sie exakte Firmendaten tragen. Die Angaben von Adressen und Signaturen  verleihen diesen Mails immer eine Art fatale Echtheit.


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Daher auch gerne nochmal die Info: Spam, Phishing, Trojaner oder generell verdächtige E-Mails nehmen wir unter spam@zddk.eu gerne entgegen. Diese analysieren wir und je nach Verteiliungs- und Gefahrengrad veröffentlichen wir die Analysen. An dieser Stelle daher nun das Ergebnis zu der Mail “Rechnung 660-7783635-7396878” von momox GmbH:

image

Der Inhalt der schädlichen Mail im barrierefreien Klartext:

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
vielen Dank für Ihren Einkauf im medimops-Shop auf Amazon.
Im Anhang dieser E-Mail erhalten Sie die Rechnung für Ihre Bestellung 302-7941588-3536357.
Wir hoffen Sie bald wieder als Kunde begrüßen zu dürfen.
Herzliche Grüße,
Ihr medimops-Team
Bei Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular auf unserer Webseite. Jetzt neu: Die momox iPhone/Android App mit integriertem Barcode-Scanner. Deutschlands erster mobiler Direktankauf von Büchern, CDs, DVDs und Spielen. KOSTENLOS erhältlich im App Store/Android Market.
Impressum:
momox GmbH
Frankfurter Allee 77
10247 Berlin
Telefon: +49 (0)30 488 288 / 200
E-Mail: bitte nutzen Sie unser Kontaktformular
Geschäftsführer: Christian Wegner und Heiner Kroke (Sprecher)
Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Registernummer: HRB 121313
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE266608643
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Christoph Braun
Die Mail wurde automatisch generiert. Antworten an diese Mailadresse können nicht gelesen werden. Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Im Anhang dieser Mail befindet sich eine Datei im .rar Format, welche vom Namen her dem Betreff der Mail entspricht. Dieses Archiv trägt die eigentlich gefährliche Datei.

Anhang: Trojaner!

In der soeben beschriebenen .rar Datei befindet sich nun die eigentliche Gefahr, und zwar eine Datei im ausführbaren .js (Javascript) Format. Diese Dateien tragen immer einen anderen Namen, jedoch handelt es sich hierbei um Trojaner:

image
(60 Tage Kaspersky Internet Security Multi-Device 2016 testen hier klicken)

Was ist ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme (.js / .exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind. Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert.

Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

Der verräterischste aller Dateianhänge ist der .zip Anhang. Mails von vertrauenswürdigen Quellen kommen niemals als .zip Datei, auch nicht als .com /.pif / .ico / .scr/ .exe Bitte nicht öffnen und den Inhalt ausführen, außer man erwartet bewusst eine solche Datei.

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!), sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.
2) Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw. Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

Dein Mail-Account versendet selber diese Mails?

Solltest Du Unmengen an Fehlermeldungen bekommen, dass Deine E-Mails nicht beim Empfänger angekommen sind (und das im Minutentakt), dann ist Dein Rechner infiziert und in einem Botnet aktiv.
Auch hier umgehend den PC prüfen und gegebenenfalls einen Experten vor Ort zu RateEine weitere Alternative bietet der Einsatz der NOTFALL CD von Kaspersky