-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Rudolstadt – Am Donnerstagabend (14.09.2017) waren Nachbarn eines Mehrfamilienhauses im Erich-Correns-Ring auf einen aktivierten Rauchmelder aufmerksam geworden.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Sie klingelten und klopften bei der betroffenen Wohnung, der Mieter reagierte aber nicht.

Die alarmierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rudolstadt mussten die Tür aufbrechen, um in die verrauchte Wohnung zu gelangen. Dort wurde auch der 38-jährige Mieter gefunden.

Er hatte sich zuvor Nudeln auf dem Herd braten wollen und war zwischenzeitlich ins Wohnzimmer gegangen und hatte sich vor den Rechner gesetzt. Der Mann schlief dann vorm Computer ein und das Essen brannte in der Küche an. Glücklicherweise hatte der 38-Jährige keine Verletzungen erlitten.

Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 1,7 Promille ermittelt. Der Schaden hielt sich durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr in Grenzen.

Lediglich die Pfanne mit dem Essen war unbrauchbar und die Wohnungstür musste anschließend repariert werden.

Die Wohnung wurde gelüftet, so dass der Mieter zu Hause bleiben konnte.