Am 29.12.2016 wurde auf Facebook ein Statusbeitrag bzw. eine Fahndung veröffentlicht, bei der es um eine Polizei-Fahndung geht!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Und nun erreichen uns dazu unzählige Anfragen, denn viele User sind verunsichert ob es sich hierbei um eine offiziell Meldung handelt.

image

Hier steht:

 Gelsenkirchen: Sie rissen der Frau (22) die Haare raus - Polizei sucht Park-Brutalo mit Poser-Selfies

Wir haben uns diesen Fall angesehen und haben dazu ein OFFIZIELLE POLIZEIMELDUNG der Polizei Gelsenkirchen gefunden.

Sprich, es handelt sich um KEINEN FAKE!

11. SEPTEMBER 2016

Raubüberfall im Stadtgarten Gelsenkirchen

11.09.2016 – 12:45

Gelsenkirchen (ots) – Gelsenkirchen, Stadtgarten/Rotthauser Str. 48/angrenzend an die Kindertagesstätte „Schweizer Dorf“; Samstag, 10.09.2016, 23.05 Uhr.

Ein Gelsenkirchener Pärchen, er 29-jährig, sie 22-jährig, wurde im Stadtpark durch drei männliche Personen brutal angegangen. Die Täter drückten den Geschädigten zu Boden, nahmen ihn in den Schwitzkasten und schlugen ihn mit der Faust in die Rippen, dabei versuchten sie seine Kleidung zu durchsuchen.

Auch die 22-jährige wurde zu Boden gedrückt und an den Haaren gezogen, die Täter rissen ihr ganze Haarbüschel aus.

Da sich beide Opfer mit aller Kraft wehrten und laut schrien, flüchteten die Täter unter Mitnahme des durch die Geschädigte mitgeführten Turnbeutels, in dem sich aber keine Wertgegenstände befanden.

Die polizeiliche Fahndung nach den Tätern (beschrieben als männlich, 20 – 25 Jahre, südländisches Aussehen) verlief zunächst negativ, die Ermittlungen dauern an.

Zeugen des Tatgeschehens werden gebeten, sich mit der Kriminalwache (Tel.: 0209-365-8240) oder dem KK 21 (Tel.: 0209-365-8112) in Verbindung zu setzen.

23.DEZEMBER 2016

Am 23.12.2016 veröffentlichte die Polizei abermals eine Öffentlichkeitsfahndung. Diesmal mit Bildern. Und zwar jenen, die man auch auf Facebook erkennen kann.

Bereits am Samstag, den 10.09.2016, gegen 23:05 Uhr, überfielen drei bislang unbekannte Täter einen 30-jährigen Mann und eine 22-jährige Frau im Stadtgarten (siehe hierzu Pressemitteilung vom 11.09.2016: „POL-GE: Raubüberfall im Stadtgarten Gelsenkirchen; http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3426561).

Die drei Unbekannten griffen das Paar körperlich an und raubten einen Turnbeutel mit Bekleidung. Einer der Täter verlor während der Tat sein Mobiltelefon.

Die Polizei stellte es sicher und konnte aus dem Gerätespeicher Lichtbilder, vermutlich Selfies eines Täters, auslesen und sichern.

Das Amtsgericht Essen hat diese Bilder zur Veröffentlichung freigegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der hier abgebildeten Person machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 – 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder – 8240 (Kriminalwache).

Quelle: Polizei Gelsenkrichen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady