Falsches Plakat aus Budapest

„Rassentrennung“ in ungarischen Öffis: Der Faktencheck!

Von | 3. Dezember 2019, 11:42

Ungarn hat eine rechtspopulistische Regierung. Das ist jetzt kein Geheimnis, die Partei FIDESZ regiert das Land seit 2010. Und nun ist ein Bild aufgetaucht, welches in den öffentlichen Verkehrsmitteln Ungarns aufgetaucht sein soll.

Dieses Bild spielt auf eine „Rassentrennung“ an. Menschen sollen, je nach Herkunft, in den öffentlichen Verkehrsmitteln voneinander getrennt sitzen. So zumindest liest man auf dem Schild:

balra magyarok
Jobbra Ciganyok
[Übersetzung laut Google Translator:
Ungarn zur Linken, Zigeuner
zur Rechten]

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Auf dem Bild sind zudem stilisierte Menschen zu erkennen. Linksseitig von einem Pfeil ist eine stilisierte Person in weiß aufgemalt, rechtsseitig mehrere schwarz gemalte Personen. Das Bild selbst dürfte in einem öffentlichen Transportmittel aufgenommen sein.

„Rassentrennung" in Ungarn?

„Rassentrennung“ in Ungarn?

Schauen wir an dieser Stelle auf die Details des Bildes und seine Herkunft. Müssen Menschen in ungarischen Öffis getrennt sitzen?

Faktencheck „Rassentrennung“ in Ungarn

Werfen wir einen Blick auf das kleine Logo unten Links auf dem Plakat. DIeses stellt tatsächlich das Logo der öffentlichen Verkehrsbetriebe BKK in Budapest dar (vergleiche hier). Insgesamt könnte dieses Foto also durchaus in einem Bus, einer Straßenbahn oder auch U- oder S-Bahn aufgenommen worden sein.

Auf der Webseite der BKK lassen sich zumindest keine Aussagen finden, die auf eine „Rassentrennung“ in ungarischen Verkehrsmitteln hinweisen. Daher ist nun Skepsis angebracht: Wurde dieses Bild manipuliert?

- Werbung -

Eine Bildersuche bringt hier die entsprechende Lösung ans Tageslicht: Tatsächlich exisitiert dieses Plakat, jedoch der Text wurde geändert. Auf den echten Plakaten, die in den Öffis in Budapest aushängen, findet sich folgender Text:

Adj helyet magad mellett…
[Übersetzung laut Google Translator: Nehmen sie Platz]

Keine „Rassentrennung"

Keine „Rassentrennung“

Das Bild mit dem echten Text findet sich auf dieser Webseite. Dort befinden sich mehrere Hinweisschilder aus den BKK.

Also in Kombination mit dem englischsprachigen Untertitel dürfte das Schild darauf hinweisen, dass man neu einsteigenden Gästen Platz gewähren soll, bzw. diese durchgehen sollen. Also keine „Rassentrennung“.

Das könnte ebenso interessieren:

Straßenbahn-Bezeichnungen leicht erklärt: nicht Budapest, aber Wien. Keine Schilder, sondern die Bezeichnungen der Linien. Woher stammen diese Bezeichnungen?

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -