Der Ramadan und die Fastenzeit 2017 hat für viele Muslime begonnen. In diesem Monat fasten Muslime und verzichten tagsüber auf Essen und Trinken. Fasten, häufiger beten, aber auch der Verzicht auf Geschlechtsverkehr gehört zu den Regeln im Ramadan (wer Interesse an den Regeln hat, kann sich auf Islam.de informieren).

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In diesem Zuge taucht aktuell ein Bild von einem Plakat auf Facebook auf, welches angeblich bei real,- hängen würde. Dieses Plakat wünscht den Kunden einen frohen Ramadan, lässt gleichzeitig jedoch ein paar Fragen offen, da Interpunktion und auch die grafische Darstellung nicht ganz sauber sind: die Ausrufezeichen sind zum einen falsch gesetzt, zum anderen liegt das zweite Ausrufezeichen grafisch auf der Tüte. Man liest dort:

Real,- wünscht
ihnen einen frohen
Ramadan !
Hayirli Ramazanlar !

image

Abgesehen von der Intention der aktuellen Veröffentlichung hat sich die Facebookseite Ya Muslim, benutze deinen ‚Aql bereits mit diesem Bild befasst. Nicht heute, nicht gestern, auch nicht letzte Woche oder letzten Monat, sondern bereits am 15. Juli 2013!

Über 4 Jahre alt

Die Betreiber der Seite haben in einem Statusbeitrag bereits zu den Hintergründen des Plakates informiert. Dieser Beitrag lautet:

Eine Leserin wandte sich mit der Bitte an uns, den Wahrheitsgehalt dieses REAL-Ramadan-Grußes zu prüfen. Sie hatte Zweifel an dem Bild, weil das Wort „ihnen“ fälschlicherweise klein geschrieben wurde und zwischen Satzende und Ausrufezeichen unüblicherweise ein Leerzeichen vorhanden war. Wir haben eine Email-Anfrage mit folgendem Inhalt an den REAL-Kundenservice gerichtet:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem Beginn des Monats Ramadan kursiert auf Facebook ein Bild, das eine Grußbotschaft aus einer REAL-Filiale zeigt. Auf dem Schild steht:

Real,- wünscht
ihnen einen frohen
Ramadan !
Hayirli Ramazanlar !

Auf dem Schild ist „ihnen“ tatsächlich klein geschrieben und es ist auch ein Leerzeichen zwischen dem Satzende und dem Ausrufezeichen vorhanden. Diese Tatsachen riefen einen gewissen Zweifel über die Echtheit des Schildes hervor und ich würde (falls es sich wirklich um eine Fälschung handelt) es gerne richtigstellen.
Im Anhang finden Sie ein Bild der Grußbotschaft.
Vielen Dank“

Bereits am selben Tag bekamen wir folgende Antwort:

„real,- Kundenservice Vorgang Nr. 1844920

Sehr geehrte Frau *****,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 12.07.2013.

Wir haben Ihr Anliegen an die zuständige Abteilung weitergeleitet. Es wurde festgestellt, dass es sich bei dem Schild nicht um eine zentrale Werbung handelt, sondern um ein Schild, das der betreffende real,- Markt selbst kreiert hat. Anhand des von Ihnen mitgesandten Fotos können wir leider nicht feststellen, um welchen Markt es sich genau handelt. Wir werden aber unsere Mitarbeiter dafür sensibilisieren, in Zukunft besser auf die Rechtschreibung zu achten.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bald wieder in einem unserer real,- SB-Warenhäuser begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
Frau E. Solhchi
real,- Kundenservice“

Aufgrund der aktuellen Veröffentlichungen haben wir ebenso real,- angeschrieben und die Frage gestellt, ob es hierzu mittlerweile weitere Informationen gibt. Eine Antwort steht zur Stunde noch aus.

-Mimikama unterstützen-