Du liebst Radio und gleichzeitig auch Geografie? Dann dürfte das folgende Gimmick ein großer Spaß für Dich sein, des es verbindet das Beides: die Radiostationen dieser Welt auf einer interaktiven Weltkarte!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Willkommen bei Radio.Garden, einem  Pojekt mit viel Musik.

Es ist handelt sich dabei um eine interaktive Karte, die Zugriff auf Tausende von Radiostationen auf der ganzen Welt in Echtzeit ermöglicht. Man kann dabei von jetzt auf sofort zu jedem Punkt auf der Karte klicken und hören, was dort im Radio gespielt wird.

An dieser Stelle: Danke an Reini Nowak für die Inspiration 🙂

Ob 1Live oder FM4, alles ist dabei.

Das Projekt wurde mit einem open-source WebGL-Globusmaterial entwickelt, auf dem mehrere Tausend Radiosender (sowohl terrestrisch, als auch Online-Streams – geografisch genau gelegt wurden. Insgesamt sind fast 8000 Radiosender auf der Weltkugel platziert.

Radio.Garden wurde von verschiedenen Wissenschaftlern aus mehreren Ländern entwickelt.

An dem Transnational Radio Encounters sind verschiedene Stellen beteiligt, die Webseite nennt hier Golo Föllmer der Martin-Luther Universität Halle, gemeinsam mit den Universitäten in Kopenhagen und Aarhus in Dänemark, sowie der London Metropolitan und der University of Sunderland im Vereinigten Königreich, aber auch der Utrecht University in den Niederlanden. Finanziert wurde das Projekt von HERA (Humanities in the European Research Area).

Das Schöne und Visionäre an diesem Projekt: es sind keine Grenzen zu finden.

Es gibt keine Beschränkungen. Dieser Globus zeigt, wie das Web funktioniert: man ist überall! Man kann grenzübergreifend und völlig barrierefrei auf alle Inhalte zugreifen. Egal wo man sich befindet, egal wo man hinklickt. Radio.Graden ist seit dem 12. Dezember 2016 online und macht wirklich Spaß. Es macht Spaß, die verschiedenen Programme zu hören, aber es bereitet ebenso Spaß, von Station zu Station zu surfen.

Direkter Link zu Radio.Garden: http://radio.garden/

By bringing distant voices close, radio connects people and places. Radio Garden allows listeners to explore processes of broadcasting and hearing identities across the entire globe. From its very beginning, radio signals have crossed borders. Radio makers and listeners have imagined both connecting with distant cultures, as well as re-connecting with people from ‘home’ from thousands of miles away – or using local community radio to make and enrich new homes.

-Mimikama unterstützen-