Putin sprach nicht über geheime Pädophilenkreise!

Putin sprach nicht über geheime Pädophilenkreise!

Von | 20. Mai 2020, 18:09

Eine Website berichtet, dass Vladimir Putin angeblich eindringlich vor einem westlichen Pädophilen-Netzwerk warne.

Putin sprach nicht über geheime Pädophilenkreise!  – Das Wichtigste zu Beginn:

Eine Website berichtet, dass Vladimir Putin vor einem „Elite-Pädophilen-Netzwerk“ warne, das die westliche Kultur manipulieren wolle. Belege für diese Aussagen gibt es keine.

Putin im Kampf gegen Pädophilen-Kreise?

Immer wieder werden Stimmen laut, dass einige hochrangige westliche Politiker sexuellen Missbrauch von Kindern decken und sogar gutheißen.

Auf der Website „Der Wächter“ wird nun berichtet, dass Vladimir Putin vor einem „Elite-Pädophilen-Netzwerk“ warne und „die Kultur im Westen von “Satanischen Pädophilen” manipuliert werde“.

Die Betreiber der Seite berufen sich dabei auf einen Auftritt Putins. Jedoch gibt es in diesem keinen Beleg für derartige Aussagen.

- Werbung -

Warnung an Trump?

Auf der Seite „Der Wächter“ kann man weiter lesen, dass Putin beim G20 Gipfel in Hamburg 2017 den US-Präsidenten Trump in diesem Zusammenhang gewarnt haben soll. Russlands Staatschef würde „Namen nennen“, wenn Trump nicht etwas gegen die Pädophilen-Kreise unternehmen würde.

Tatsächlich waren Kinder ein Thema zwischen Trump und Putin, wie die BBC berichtete. Allerdings ging es hierbei um Adoptionen und das russische Dima-Jakowlew-Gesetz. Durch in Kraft treten dieses Gesetzes ist es US-Paaren nicht möglich, russische Waisen zu adoptieren.

Laut der russischen Nachrichtenagentur TASS wurde Pädophilie im Zusammenhang mit Cyberkriminalität thematisiert.

Video als Quelle

Die Website „Der Wächter“ führt weiters Auszüge einer Rede von Putin im „Waldai“-Diskussionsklub aus dem Jahr 2013 an und verlinkt auf ein YouTube-Video.

Bei 16:33 Minuten beginnt der erwähnte Teil seiner Rede, von der auch ein Transkript auf der Seite des Kreml veröffentlicht wurde.

Aussagen Putins

Der russische Präsident kritisiert hier, dass „euro-atlantische Länder“ mit ihrer Politik große Familien mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften gleichsetzen würden. Ebenso auch den Glauben an Gott mit dem Glauben an Satan.

„They are implementing policies that equate large families with same-sex partnerships, belief in God with the belief in Satan“.

Weiters führt er aus, dass die Exzesse der politischen Korrektheit den Punkt erreicht hätten, an dem ernsthaft über die Registrierung politischer Parteien gesprochen wird, deren Ziel die Förderung der Pädophilie ist.

„The excesses of political correctness have reached the point where people are seriously talking about registering political parties whose aim is to promote paedophilia.“

Keine Belege

Für die im Bericht der Seite „Der Wächter“ angeführten Aussagen gibt es in beiden Quellen keinen Beleg.

Putin hatte Homosexualität und gleichgeschlechtliche Ehen thematisiert und hier auch das Wort „Pädophilie“ verwendet. Allerdings nicht im Zusammenhang mit einer Warnung vor angeblichen Pädophilen-Kreisen, welche die westliche Kultur kontrollieren würden.

Im Artikel werden keine Quellen zu genau diesen angeblichen Aussagen Putins genannt. Eine Recherche ergab jedoch, dass die englischsprachige Seite „Neon Nettle“ einen mittlerweile gelöschten Artikel mit ähnlichen Zitaten veröffentlicht hatte. Auch hier lassen sich keine Quellen zu Putins angeblichen Aussagen finden.

Quelle: Presseportal.de
Artikelbild: Shutterstock / Von Frederic Legrand – COMEO
- Werbung -
- Werbung -