-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Am Mittwoch legte ein bislang unbekannter Täter im Bereich Bruchsal offensichtlich aus Nägeln selbst hergestellte, sogenannte Krähenfüße aus.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Diese Krähenfüße wurden nach bisherigem Kenntnisstand im Zufahrtsbereich zur Dr. General-Speidel-Kaserne von der Bundesstraße 3 aus kommend, im Bereich des Kreisverkehrs der Landstraße 558 Ortsausgang Bruchsal in Fahrtrichtung Büchenau bzw. der Zufahrt zur Bereitschaftspolizei und auf der Landstraße 558 zwischen Büchenau und der Abfahrt zur Landstraße 560 festgestellt.

Beim Polizeirevier Bruchsal meldeten sich bislang zehn Geschädigte, deren Fahrzeugreifen nach dem Überfahren dieser Gegenstände irreparabel beschädigt waren und eine Reifenwerkstatt aufsuchen mussten.

Zeugen, die eventuell Hinweise auf die bisher unbekannten Täter geben können bzw. weitere Geschädigte, werden gebeten sich beim Polizeirevier Bruchsal unter der Telefonnummer 07251 726-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe