-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

„Everypixel Aesthetics“ basiert auf tausenden hinterlegten Schablonen

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Das Programm „Everypixel Aesthetics“ erkennt dank einer umfangreichen Datenbank, welche Fotografien gute Werke darstellen und welche Aufnahmen nicht gelungen sind.

Es bewertet die Aufnahmen und hilft Fotografen zudem dabei, ihre Fotos mit populären Tags zu versehen.

Generelle Schönheit

Everypixel Aesthetics ist in der Lage, durch eingespeicherte Erfahrung Fotos zu bewerten.

„Um das zu bewerkstelligen, haben uns Designer, Herausgeber und erfahrene Fotografen dabei geholfen, einen Übungs-Datensatz mit 956.794 positiven und negativen Modellschablonen zu erstellen“,

erklären die Entwickler.

Mit diesen hinterlegten Datenmengen analysiert die Software jedes Foto und gibt dem Nutzer Feedback in Form einer Prozentzahl.

Diese Prozentzahl soll ausdrücken, wie wahrscheinlich es ist, dass das zu bewertende Foto großartig ist.

Obwohl die Software nur den Bildinhalt bewertet, werden nicht etwa die Schönheit eines Objektes oder einer Landschaft analysiert, sondern vielmehr technische Werte.

So hat Everypixel Aesthetics durch die vorinstallierten Daten der Experten ein Auge darauf, welche Helligkeit und welcher Kontrast als „schön“ und „weniger schön“ gelten.

Eine totale Überbelichtung würde das Foto zum Beispiel erheblich abwerten.

Hilfe für Veröffentlichung

Neben der durch die hinterlegten positiven und negativen Schablonen ausgerechneten Erfolgswahrscheinlichkeit schlägt das Programm auch Tags vor, die im Anwendungszeitraum im Internet relevant sind.

Diese geben außerdem den Bildinhalt des zu bewertenden Fotos sehr genau wieder.

Die Kopierfunktion erlaubt es dem Nutzer, alle Tags sofort zu kopieren und sie dann beim Veröffentlichen des Fotos ohne lästiges Eintippen und Suchen anzuhängen.