Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Deutsche Kinder beim Schulausflug in eine Moschee Probebeten zu Allah inklusive!”. So beginnt ein Statusbeitrag auf Facebook, der am 28.10.2016 veröffentlicht wurde.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mit dabei ein Foto, auf dem man Kinder erkennen kann, die am Boden kniend beten:

image

Moment! Da war doch schon einmal etwas. Stimmt und zwar im Februar 2016

Damals hieß es jedoch:  “Deutsche Kinder lernen dank links-rot-grüner Pädagogik-Ideologie, wie man sich dem Islam unterwirft.”

Die Kinder auf dem Bild wirken mitteleuropäisch und es macht den Anschein, dass es sich um eine Schulklasse handelt. Der Vorwurf zu dem damaligen Bild: “Deutsche Kinder lernen dank links-rot-grüner Pädagogik-Ideologie, wie man sich dem Islam unterwirft.”

Der aktuelle Vorwurf: “Deutsche Kinder beim Schulausflug in eine Moschee Probebeten zu Allah inklusive!”

Der Vorwurf stimmt nicht!

Der Vorwurf, dass deutsche Kinder sich hier dem Islam unterwerfen, erweist sich als nicht richtig. Eine einfache Bildersuche über Suchmaschinen zeigt die Herkunft des Bildes: es handelt sich dabei um ein Bild von der Webseite einer niederländischen Schule. Diese Schule trägt den Namen “OBS Vinkenbuurt” dort ist auch dieses Bild zu finden.

Im Rahmen einer Projektarbeit besuchte eine Klasse der Schule am 30.10.2014 die Ghulzar-e-Madina Moschee in Zwolle.

image
(Screenshot: OBS Vinkenbuurt)

Nach eigenen Angaben war dieser Besuch völlig zwanglos und es bestand auch keinerlei “Islamunterverwerfungspflicht”, sondern um einen gelassenen Tag, an dem die Kinder einen Einblick in den Glauben nehmen konnten.

Imam Mawlana Tahier Wagid Hosain Noorani heeft de leerlingen een rondleiding gegeven in zijn moskee. Alle vragen die de leerlingen hadden werden op een leuke en begrijpelijke manier beantwoord.
(Sinngemäß: Imam Maulana Tahier Wagid Hosain Noorani gab den Schüler eine Führung durch seine Moschee. Alle Fragen, welche die Schüler hatten, wurden auf (interessant-)nette und verständliche Weise beantwortet.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady