Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, wurde ein 5 jähriger Junge bereits am 23.03.2016 in der Carlo-Mierendorff-Straße in Koblenz-Pfaffendorf von einem Hund angefallen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Lahnstein (ots) – Der 5 Jährige war an diesem Mittwoch zusammen mit seiner 9 jährigen Schwester auf dem Nachhauseweg, als ihnen gegen 12:20 Uhr in der Carlo-Mierendorff -Straße ein Mann mit einem Hund entgegenkam.

Der nicht angeleinte Hund lief bellend auf die beiden Kinder zu.

Der Mann rief den Hund mehrmals zurück. Doch dieser gehorchte nicht und biss dem Jungen in die Wade, so dass dieser vor Schmerzen schrie. Daraufhin nahm der Hundebesitzer seinen Hund auf den Arm, schimpfte mit ihm und ging einfach weiter.

Beim Weggehen sagte er noch zu den beiden Kindern, dass es doch nur ein Kratzer sei.

Der 5 Jährige musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei sucht jetzt nach einem ca. 60 Jahre alten Mann mit einem Drei- Tage-Bart, ca. 180 cm groß und weißen kurzen Haaren.

Bei seinem Hund handelt es sich um einen kleinen, ca. 30 cm großen Hund, ähnlich einem „Cairn Terrier“, einer englischen Hunderasse.

Hinweise auf den Hund bzw. dessen Herrchen nimmt die Polizei Lahnstein unter Tel.: 02621/9130 entgegen.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN