Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Bereits Ende November 2015 haben wir über das “Zentrale Gewerberegister” berichtet. Wichtig sieht es ja aus, das Schreiben, aber es steckt Nichts dahinter!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mimikama: Warnung vor...

Das Schreiben des Portals „Zentrales Gewerberegister zur Erfassung und Registrierung“ sieht auf dem ersten Blick amtlich und seriös aus – ist es aber nicht. In Wahrheit handelt es sich um eine Abofalle, die Unternehmer / Gewerbetreibende zum Abschluss eines kostspieligen Abonnementvertrags bewegen soll.

Auch wenn es den Anschein macht, als handle es sich um eine Rechnung, trotzdem stimmt das nicht. Es handelt sich nur um ein Angebot.

Wir schreiben das Jahr 2016 und wieder werden Unternehmer angeschrieben!

Dieses Schreiben wurde uns von einer befreundeten Facebook-Seiten-Betreiberin (Extrawerbung Marketingberater-Werbeagentur) zugesandt:

image

Was passiert wenn man dieses Angebot annimmt?

Ergänz man das bereits vorausgefüllte Formular mit seinen Daten, dann werden die Daten auf einer Internetseite veröffentlicht, die sich “ustid-nr.de” nennt. Hierbei handelt es sich um ein Firmenverzeichnis, in dem man nach Unternehmen suchen kann.


SPONSORED AD

Dieser Eintrag kostet dem Unternehmer 398,88 EUR pro Jahr

Und im oberen Teil des Schreibens steht auch, dass man diesen für mind. 2 Jahre abschließt!

image

Somit wäre auf einen Schlag 797,76 EUR zu bezahlen und dies netto. Rechnet man noch die Umsatzsteuer hinzu, dann müsste der Unternehmer 949,33 EUR begleichen.

Wir warnen vor dieser fiesen Masche!

Leider fallen auf dieses Schreiben, da es eben nach einem Schriftstück einer “Behörde” aussieht, viele Unternehmer herein. Aber es handelt sich bei dem erwähnten Schreiben um eine Abzocke. Und dies für einen überflüssigen und nutzlosen Eintrag auf einer Internetseite.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady