In Köln wurde ein lebloser Körper gefunden, dessen Kleidung Feuer gefangen hatte. Die Mordkommission ermittelt, da Hinweise auf Fremdeinwirkung gegeben sind.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am frühen Sonntagmorgen (13. November) haben Beamte in der Kölner Innenstadt auf offener Straße einen leblosen Mann (29) bemerkt, dessen Bekleidung Feuer gefangen hatte. Die Präsenzkräfte der Einsatzhundertschaft löschten die Flammen.

Ein Notarzt der Feuerwehr konnte jedoch nur noch den Tod des Wohnungslosen feststellen.

Gegen 1.30 Uhr waren die Polizisten während einer Präsenzstreife auf das Feuer in der Unterführung am Frankenplatz aufmerksam geworden. Der Verstorbene lag auf seinem Schlaflager und ist der Obdachlosenszene zuzuordnen.

Die Obduktion am heutigen Morgen ergab Hinweise darauf, dass der Verstorbene durch Fremdeinwirkung zu Tode gekommen ist.

Das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Köln hat eine Mordkommission gebildet.

Quelle: Polizei Köln

-Mimikama unterstützen-