-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Seit Jahren kommt es immer wieder zu Falschmeldungen zu den weißen Bullis und Kastenwagen auf Facebook.

Durch bewusst falsch veröffentlichten Statusbeiträge sind bereits viele User verunsichert, dass sich schon niemand mehr auskennt was nun wahr und falsch ist!

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um so einen Statusbeitrag, sondern um eine Offizielle Pressemeldung der Polizei vom 12.3.2015

Landkreis Wesermarsch:  +++ Hinweis auf weißen Caddy-Kastenwagen +++ Polizei sucht Zeugen +++

image

Delmenhorst (ots) – Am späten Abend des 10. März 2015 kam in der Ortschaft Jade, auf dem Verbindungsweg zum Friedhof, zu einem sexuellen Übergriff auf eine 48-jährigen Frau.

Nach Angaben des Opfers habe es sich um zwei Täter gehandelt, welche nach der Tat mit einem weißen Caddy-Kastenwagen, vermutlich mit ausländischem Kennzeichen, in unbekannte Richtung davon gefahren seien.

Diesen Kastenwagen habe das Opfer in den letzten Monaten, jeweils in den Abendstunden, schon häufiger auf dem Platz vor dem Gemeindehaus, jedoch ohne Insassen, gesehen.

Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen, welche Angaben zu dem Kastenwagen oder den dazugehörigen Insassen machen können, unter der Telefonnummer 04731/9981-0 melden.

Quelle: Presseportal / Polizeipresse

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady