Seit Samstag, den 05.03.2016, 14.30 Uhr wird der 87-jährige Herr Karl Emil Otto Becker aus Schwerin vermisst.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mimikama: Wahrheit


SPONSORED AD

Er wollte in der Friedrich-Schlie-Straße nur kurz den Hausmüll entsorgen und anschließend eine wenig spazieren gehen. Seither ist er unbekannten Aufenthaltes.

image

Der Vermisste leidet unter einer leichten Demenz

Es ist daher wahrscheinlich, dass sich der Gesuchte in einer hilflosen Lage befindet. Alle bisher durchgeführten polizeilichen Maßnahmen mit Unterstützung der Schweriner Berufsfeuerwehr sowie der Rettungshundestaffel Nordelbe e.V. führten leider nicht zur Feststellung des Aufenthaltsortes des gesuchten Mannes.

Personenbeschreibung:

  • ca. 175 cm groß
  • graues und oben sehr schütteres Haar
  • normale Figur
  • scheinbares Alter ist 80 bis 85 Jahre
  • ist Brillenträger
  • hat einen schlürfenden Gang

Bekleidung:

  • dunkle Schiebermütze
  • einem hellblauen Hemd
  • bunter Krawatte
  • grauer Strickjacke
  • blauer Fleecejacke
  • brauner Hose
  • dunklen Schuhen
  • führt einen Schirm mit

Die Polizei bittet dringend um Mithilfe der Bevölkerung

Wer hat Herrn Becker seit dem 05.03..2016, 14:30 Uhr, gesehen oder kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthalt geben?

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN