-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Hagenow – Der Kleine hatte wohl seine Mutter aus den Augen verloren: Ein Frischling irrte am Donnerstagmorgen ziellos durch Hagenow.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

foto van Polizei Westmecklenburg.

Dabei lief das Wildschwein- Baby zwischen parkenden Autos umher und auch über die Straße. Ein zufällig vorbeikommender Jogger bemerkte die Situation und warnte gestikulierend vorbeikommende Autofahrer. Gemeinsam mit der kurz darauf eintreffenden Polizei kreiste der Jogger das Tier ein. Geistesgegenwärtig gelang es ihm, den kleinen Frischling einzufangen und ihn den Polizisten zu übergeben.

Das völlig verängstigte Tier wurde durch die Polizisten im Streifenwagen zunächst einmal beruhigt. Fürsorglich wie bei einem Kleinkind, nahmen die Beamten das Tierbaby in die Arme und streichelten es. Der kleine „Ausreißer“ kam dann ins Hagenower Polizeirevier und genoss sofort die voller Aufmerksamkeit aller Polizisten.

Auch Hunger musste der „Kleine im gestreiften Fell“ nicht leiden. Frühstücksbrote und Äpfel wurden von den Kollegen zusammengesammelt und dem Frischling als Futter gereicht. Auch wenn die Versorgung stimmte, so mussten die Beamten doch schon bald wieder Abschied von ihrem tierischen Freund nehmen.

Ein Mitarbeiter der zuständigen Jagdbehörde nahm das kleine Wildschwein in seine Obhut und wird nun für ein neues Zuhause sorgen.