Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Rostock – Drei unbekannte Täter griffen am Montag gegen 21:30 Uhr eine 28-jährige Frau in der Buswendeschleife am Rostocker Weidendamm (Stadtteil Toitenwinkel) an.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach ersten Erkenntnissen kam die Rostockerin auf einen hilflos wirkenden Mann zu, der in der Buswendeschleife am Fahrbahnrand lag. Sie hielt mit ihrem Auto an und begab sich zu dem vermeintlich Hilflosen. In diesem Moment kamen zwei Täter auf das Opfer zu und ergriffen sie von hinten. Die geschädigte Frau wehrte sich und schlug mit ihren Armen um sich.

Vermutlich daraufhin ergriffen alle drei Tatverdächtigen die Flucht mit einem weißen Fahrzeug. Nach Angaben der Geschädigten waren die Täter augenscheinlich nichtdeutscher Herkunft.

Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten des Rostocker Kriminaldauerdienstes konnten am Tatort mehrere Spuren sichern, deren Auswertung gegenwärtig weiterhin andauert.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady