-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Steinfurt – Das Spiel verfolgten 3354 Besucher. Darunter befanden sich 1550 Fans aus Rostock. Vor dem Spiel und auch während des Spiels kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach Spielende drängten mehrere Rostocker Fans in einen bereits voll besetzten Linienbus und verhinderten so die Abfahrt. Daraufhin einschreitende Polizeikräfte wurden durch Rostocker Fans attackiert. Ein Polizeibeamter erlitt dabei durch ein Wurfgeschoss, welches aus dem Bus herausgeschleudert wurde, eine Platzwunde im Gesicht. Diese musste mit mehreren Stichen genäht werden. Nur unter Einsatz von Pfefferspray und eines Diensthundes gelang es, die Personalien des Werfers festzustellen.

Dabei traten 2 Rostocker Fans auf den Diensthund ein und verletzten ihn. Ein Rostocker erlitt bei der Auseinandersetzung ein Hundebiss. Gegen alle 3 Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.