Verbreitung einer WhatsApp-Audionachricht über eine angebliche "Terrorwarnung"

Verbreitung einer WhatsApp-Audionachricht über eine angebliche „Terrorwarnung“

Von | 14. September 2019, 14:27

Information der Stadt und der Polizei Düren zur Verbreitung einer WhatsApp-Audionachricht über eine angebliche „Terrorwarnung“ für das Dürener Stadtfest!

Seit wenigen Stunden kursiert in den Sozialen Medien eine WhatsApp-Audionachricht über eine angebliche „Terrorwarnung“ für das Dürener Stadtfest. Hierzu teilt die Stadt Düren in Absprache mit der Polizei Düren und dem Veranstalter des Stadtfestes, der IG City Düren e.V., folgendes mit:

Eine angebliche „Terrorwarnung“ für das Stadtfest gibt es nicht! Es liegen keine konkreten Hinweise auf einen Anschlagsort oder eine -art vor.

Es hat einen Hinweis gegeben, der von der Polizei als „vage“ eingeschätzt wird. Die Polizei geht dem Hinweis nach und passt ihre ohnehin durchgeführten polizeilichen Maßnahmen entsprechend an. Grundsätzlich besteht im gesamten Bundesgebiet eine abstrakte Anschlagsgefahr, daher wird jeder Hinweis ernst genommen.

Hierbei steht die Polizei im direkten Kontakt mit allen involvierten Behörden, insbesondere der Stadt Düren und dem Veranstalter.

Quelle: Polizei Düren

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles

- Werbung -
- Werbung -