Wütend. So steht es über der Statusmeldung. Wütend, und wenn man sich den Text durchliest, kann man die Wut des Vaters nachvollziehen: nach eigenen Angaben wurde eine seiner Töchter an intimen Stellen berührt. Das Ganze in einem Schwimmbad.


SPONSORED AD
- Sponsorenliebe | Werbung -


Diese Wut drückt der Vater nun auf Facebook aus. Anhand der Ortsangaben konnten wir bei offiziellen Stellen anfragen und bekamen eine Bestätigung: ja, eine Anzeige liegt vor. Das Personal musste eingreifen und auch die Polizei war vor Ort.

image

Im barrierefreien Klartext steht dort:

Ich weiß garnicht WO und WIE ich anfangen soll…….Meine beiden Mäuse (12) waren heute im Allwetterbad Walsum. Nun ist es passiert………eine meiner Töchter wurde an A…. und Brust begrapscht !!! Die Herkunft dieser Brut lass ich mal offen. Ich möchte mich in erster Linie beim Personal vom Allwetterbad Walsum bedanken, die umgehend für meine Tochter da waren und sofort die Polizei gerufen haben. Es läuft jetzt natürlich eine Anzeige, die (wie immer) im Sande verläuft.

Den Beschuldigten möchte ich aber noch eins ans Herz legen……Ich such Euch ab jetzt und glaubt mir……..ich finde EUCH !!!

Im Sande verlaufen …

Teammitglied Mike hat sich direkt auf die Suche begeben und mit der Pressestelle POL Duisburg Kontakt aufgenommen: es ist in der Tat wahrscheinlich, dass der mutmaßliche Täter straffrei bleibt, da er nach seinem Alter vor dem Gesetz noch gar nicht strafmündig ist.

Der Vorfall hat stattgefunden und es wurde eine Anzeige aufgenommen. Der „Täter“/Beschuldigte ist auch bereits bekannt, da dieser vom Bademeister ausfindig gemacht wurde und beim Eintreffen der Polizei im Bademeisterbüro anwesend war. Hierbei handelt es sich jedoch um KEINEN Mann, sondern um einen Jungen, der noch nicht strafmündig ist. Zur Herkunft des Beschuldigten machte die Polizei keine Angaben. Nun liegt es an der StA Duisburg, den Vorfall weiterzuverfolgen oder einzustellen.

Einen Rat noch:

Lieber Statusersteller, bei aller nachvollziehbarer Wut:

Den Beschuldigten möchte ich aber noch eins ans Herz legen……Ich such Euch ab jetzt und glaubt mir……..ich finde EUCH !!!

Bitte tu das nicht, denn da diese Person minderjährig ist, hilfst Du Deinen Töchtern nicht, indem Du selbst strafffällig werden könntest. Im Gegenteil.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady