Politiker-Zitate der Grünen im Faktencheck

Politiker-Zitate der Grünen im Faktencheck

Von | 27. Oktober 2019, 11:15

Aktuell erreichen uns abermals Anfragen in Bezug auf Aussagen, die Politiker gemacht haben sollen. In diesem Falle handelt es sich um Zitate von PolitikerInnen der Grünen, die auf Facebook geteilt wurden.

Oft ist es nicht klar, woher die jeweiligen Politiker-Zitate der Grünen stammen und ob dies wirklich so gesagt – oder einfach aus dem Kontext gerissen wurde. Diese Art der „Zitate“ Memes entsteht durch die Nutzung verschiedener Techniken und sie stellen am Ende oft keine echten Zitate dar, sondern eine verdrehte Darstellung von Inhalten. Das beeinflusst die eigene Meinungsbildung erheblich und untergräbt die Aussage tatsächlich gemachter Zitate.

Unser Faktencheck zu folgenden Aussagen:

Screenshot: Facebook / mimikama.at

Screenshot: Facebook / mimikama.at

Politiker-Zitate im Faktencheck

Daniel Cohn-Bendit

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

Diese Aussage stimmt nicht. Quellen: Faktenfinder, Der Westen, Focus, mimikama

Stefanie von Berg

„Es ist gut so, dass wir Deutsche bald in der Minderheit sind.“

Diese Aussage stimmt nicht. Quelle: mimikama

Margarete Bause (MdL)

„Nur weil jemand vergewaltigt, beraubt oder hoch kriminell ist, ist das kein Grund zur Abschiebung. Wir sollten uns stattdessen seiner annehmen und ihn akzeptieren, wie er ist. Es gibt Menschenrechte.“

Diese Aussage stimmt nicht. Quelle: Margarete Bause auf Facebook, mimikama

Çigdem Akkaya

„Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“

Çigdem Akkayas Aussage stimmt  nur zum Teil,  da sie sich falsch ausgedrückt hatte. Quelle: Correctiv

Robert Habeck

„Vaterlandsliebe fand ich stets zum kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

Katrin Göring-Eckardt

Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.

Diese Aussage stimmt. Quelle: rbb radioeins Radio-Interview

Passend zum Thema: 17 Politiker-Zitate: Falsch oder richtig?

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -