Korbach – Der Unfall ereignete sich gestern Morgen um 8.45 Uhr in der Feldgemarkung „In der Klinge“ auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg. Die Abschlussklasse der Sachsenhäuser Mittelpunktschule (Realschulzweig) unternahm am heutigen Morgen ihre Abschlussfahrt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Sie waren mit einem Traktor mit angehängtem Anhänger in der Feldgemarkung zwischen Waldeck-Sachsenhausen und Niederwerbe unterwegs. Auf dem Anhänger befanden sich 19 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16-17 Jahren. Der Traktor wurde von einem 16-jährigen Mitschüler gesteuert.

Am Ende einer abschüssigen Strecke kam der Traktor in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Baum. Dabei kippte der Anhänger um. Bei dem Unfall verletzten sich sowohl der Traktorfahrer als auch 4 Mitschüler. Sie wurden in das Korbacher Krankenhaus transportiert.

Insgesamt waren drei Rettungswagen und ein Notarztwagen im Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten die Schüler/innen Glück im Unglück, denn bei den Verletzungen handelt es sich um Prellungen und Schürfwunden. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 10.000 Euro.

Die Unfallermittlungen dauern an. Der Fahrer war nicht alkoholisiert. Wie es zu dem Verkehrsunfall kommen konnte, steht bislang noch nicht fest. Fest steht aber, dass solche „Planwagenfahrten“ grundsätzlich nicht zulässig sind.

Quelle: Polizei Korbach



Korbach – Gegen kurz nach 9 Uhr ist die Polizei in Korbach über einen Unfall eines Planwagens informiert worden, mit dem Kinder unterwegs waren. Mindestens fünf der 21 Kinder sollen verletzt worden sein.

Der Unfall ereignete sich zwischen den Waldecker Ortsteilen Sachsenhausen und Niederwerbe in der Feldgemarkung „In der Klinge“.

Die genauen Umstände des Unfalls sind noch unklar.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Korbach