Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Es gibt ihn immer noch! Ja, es gibt ihn noch: zwischen all den Debatten um Flüchtlinge gibt es ihn noch: den HOAX!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mimikama: FAKE

Ein waschechter Hoax, wobei das waschecht hier schon echt wörtlich zu nehmen ist. Denn “waschen” mussten so einige ihre Hosen, die darauf hereingefallen sind.

Unter dem Hashtag #pissforequality waren in den letzten Tage Bilder von Frauen auf Twitter zu sehen, welche sich selbst genässt haben. Der ursprüngliche Aufruf dazu war:

Rape Victims feel humilated because their bodies gave in and soiled themselves.

Let´s show them that they are survivors and that they are not alone. #pissforequality

Bei dieser Aktion gehe es angeblich darum, mit Missbrauchsopfern Solidarität zu zeigen und diese zu zeigen, indem man sich selbst einnässt.

Böser Hoax

Diese Geschichte ist jedoch eine reine Erfindung um speziell Feministinnen zu trollen und lächerlich zu machen.

Feminists on Twitter have fallen for a troll campaign created by 4chan which encouraged women to post photos of themselves peeing their pants in the name of “equality” under the hashtag #PissForEquality.

(Zitat: The real strategy)

Tatsächlich tauchten auf Twitter mehrere Bilder auf, in denen sich Frauen solidarisch zeigten. Inwiefern diese echt sind oder ebenfalls gefälschte Darstellungen von Trollen, ist nicht weiter nachvollziehbar, jedoch verzichten an dieser Stelle auf die Darstellung, um eventuell echte Personen nicht nochmal bloß zu stellen.

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

4Chan

Der ursprung dieses Hoaxes (engl. Scherz) liegt dabei abermals auf 4Chan.

4chan is a simple image-based bulletin board where anyone can post comments and share images.

(Zitat: Eigenbeschreibung 4Chan)

4Chan ist also nichts anderes als eine Art schwarzes Brett für alle möglichen Themen, ein Pool und Gewirre an Einträgen. Aus seiner eigenen Natur heraus dementsprechend gleichzeitig auch eine Brutstätte für Gerüchte, Scherze und auch eben diesem Hoax.


(Screenshot: The real Strategy)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady