Heute wollen wir euch ein weiteres Programm vorstellen, mit dem man sehr gut Screenshots erstellen und bearbeiten kann: PicPick.

Downloaden und installieren

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zuerst ladet ihr euch das Programm runter, z.B. HIER. Für die private Nutzung ist das Programm kostenlos, also holen wir uns die kostenlose Version:

clip_image001

Die Installation ist sehr unkompliziert und frei von Adware, also keine Sorge. Alternativ kann man auch eine „Portable Version“ installieren. Der Unterschied zwischen beiden Versionen ist, dass man die Portable Version einfach auf einen USB-Stick kopieren und somit das Programm an jedem anderen PC nutzen kann, ohne es installieren zu müssen.

Der erste Screenshot

Für die meisten benötigten Screenshots benötigt man nicht den ganzen Bildschirm, sondern nur einen Teil davon. Deswegen zeigen wir euch hier mal diese Funktion:
Zuerst wählt den Menüpunkt „Bereich“ aus:

clip_image003

Auf dem Screen seht ihr dann ein großes Fadenkreuz. Bewegt den Mauszeiger an die linkere obere Ecke des gewünschten Ausschnitts, haltet die linke Maustaste gedrückt, zieht den Mauszeiger zum rechten unteren Ende des Ausschnitts und lasst den Mauszeiger los.
Das Ergebnis sieht dann z.B. so aus:

clip_image004

Die Bildbearbeitung

Nun möchtet ihr vielleicht den Namen im Screenshot unkenntlich machen. Das geht ganz einfach:
Zuerst klickt ihr auf das Icon „Auswählen“:

clip_image005

Dann zieht ihr einfach wieder einen Rahmen um den Teil, den ihr unkenntlich machen wollt, wie hier:

clip_image006

PicPick gibt uns hier drei Möglichkeiten der Bearbeitung. Wir wählen für den Namen die Funktion „In Pixel auflösen“

clip_image007

Sobald ihr jenes Icon angeklickt habt, könnt ihr den Grad der Verpixelung wählen:

clip_image009

Danach klickt ihr einfach auf „OK“ und geht auf „Auswahl löschen“. Das ist wichtig, damit ihr gleich nicht nur den Ausschnitt, sondern euren ganzen Screenshot speichert!
Nun speichert euren Screenshot ab. Das Ergebnis könnt ihr dann z.B. auf Facebook weiterverwenden.

clip_image010

Probiert ruhig ein wenig damit herum, denn in PicPick finden sich noch viele anderen tollen Funktionen, mit denen ihr z.B. Pfeile oder Markierungskreise auf eure Screenshots setzen könnt.

Man ist nie zu alt zum Lernen!

ZDDK-TIPP: Folge uns auch auf un19serer Facebook-Seite “ZDDK-Hilfecenter für PC-, Smartphone- und Internetnutzer

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady