Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die Seite industr.com berichtet von einem neuen Gesetz zur Stromeigenversorgung, das am 01.04. in Kraft getreten ist. Wer jetzt nicht bald seinen Strom selbst produziert könnte bald im Dunkeln sitzen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Der Experte Peter Lustig von der Unabhängigen Stromberatung Deutschland (USD) begründete den Schritt damit, dass die USA nun vermehrt auf fossile Energie setzen und damit die Gesamt-CO2-Bilanz deutlich verschlechtert wird. Nach der Übergangsfrist (31. März 2020) gebe es zudem nur eine Möglichkeit, den Strom selber zu produzieren, wenn man keine Möglichkeit für Photovoltaik hat:

Für Mieter ohne eigenes Dach besteht die Möglichkeit den benötigten Strom über einen Home-Trainer zur Stromproduktion zu erzeugen.

Übrigens: Viele Hamster in Laufräder zu setzen, um eigenen Strom zu produzieren, dürfte gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.

Bei Schwiegermüttern ist das anders – aber zum Glück für alle Schwiegermütter handelt es sich hierbei nur um einen Aprilscherz. Eine Photovoltaikpflicht gibt es in Deutschland nicht und ist auch nicht in Planung. Inzwischen hat industr.com auch ein „April, April“ unter den Artikel gesetzt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady