Etliche User bekommen im Moment eine E-Mail, die angeblich von PayPal versendet wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der User wird vorgemacht, dass die jüngsten Transaktionen eine Unregelmäßigkeit aufweisen. Das PayPal Konto wurde deaktiviert und der User muss nun einem Link folgen, damit er sein Konto wieder aktivieren kann.

Um diese E-Mail handelt es sich:

image

Hier steht:

Hallo Kontoinhaber,
Aufgrund unserer täglichen Kontoüberwachung, die jüngsten Transaktionen in Ihrem Konto erscheint unregelmäßig als Ihre normalen täglichen Verhalten. Aufgrund der wir derzeit begrenzt Zugriff auf Ihr Konto und alle ausgehenden / eingehenden Transaktion wird blockiert, bis wir sicher, dass das Konto in der Anwendung von den rechtmäßigen Eigentümer werden.

Mögliche Ursachen

  1. Eine unregelmäßige Zahlung an einem nicht erkannten Empfangsadresse.
  2. Einloggen, Versuche von der unterschiedlichen Region.

Wie wieder zu aktivieren Konto
Um wieder zu aktivieren Zugriff auf Ihr Konto als normal, müssen Sie füllen ein Online-Formular zur Bestätigung, die uns helfen wird, überprüfen die Verwendung von Konto ist in der Hand rechtmäßigen Besitzers oder nicht. Das Ergebnis wird angezeigt und Konto wird sofort wieder aktiviert werden, gibt es keine Notwendigkeit, für die ersten Schritte Antrag genehmigt warten. Wir haben unsere automatisierten Systeme, um Ihre Daten gegen unseren Aufzeichnungen zu überprüfen.
Die Überprüfung Form kann durch klicken hier.

Mit freundlichen Grüßen,
The PayPal Team

Detailanalyse

Folgt ein User der Anweisung und klickt auf “klicken hier”, dann wird er auf diese Webseite umgeleitet:

image

Auf den ersten Blick scheint es so als würde sich der User nun auf der Webseite von PayPal befinden. Dem ist aber NICHT so.

Diese Seite stammte von Internetbetrügern, die mit diesem Formular die Zugangsdaten der User ergaunern wollen.

Gibt also hier ein User seine Zugangsdaten des PayPal-Kontos ein, dann werden diese sofort 1:1 an die Internetbetrüger übertragen. Diese wiederum hätten Zugriff auf das jeweilige PayPal-Konto.

Was passiert nach dem Einloggen?

Der User wird auf diese Seite umgeleitet:

image

Bestätigt der User nun dies auch noch, dann greifen die Internetbetrüger auch noch persönliche Daten ab.

image

image

Fazit:

Diese E-Mail stammte nicht von PayPal sondern von Internetbetrügern. Ziel ist es die Zugangsdaten von PayPal Konten zu ergaunern sowie in Folge auch noch persönliche Daten und diverse Kreditkarteninformationen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady