Nicht nur mit Englischen und auf Deutsch Nachrichten versuchen Internetbetrüger an die Daten der Facebooknutzer zu gelangen, sondern nun auch auf Türkisch. Türkische Facebooknutzer werden angeschrieben um Ihr Facebook-Konto zu aktivieren. ACHTUNG! Diese Nachricht stammte jedoch NICHT von Facebook, sondern von Internetbetrügern, die an die Zugangsdaten des jeweiligen Nutzers wollen und somit vollen Zugriff auf das Facebook-Konto hätten..

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

So sieht die Nachricht aus:

Hesabınızı yanlış şifre ile doğrulamaya çalıştınız veya,
hesabınıza girmeye çalışan birileri oldu

Bu size yapılan son çağrımızdır.
Hesabınız bozucu veya hakaret kullanıcılar, Facebook kabul edilir bir politikaya ihlal ettiği bildirildi. Eğer teyit yapmazsak bizim güvenlik sistemi 24 saat içinde hesabınıza devre dışı Bırakacaktır.
facebook hizmetini kullanmaya devam etmek için lütfen hesabınızı doğrulayınız aksi takdirde hesabınız bloke edilecektir. Bilginize !
Hesabınızı doğrulamak için tıklayın.

———————————————————-
http://url-facebook-bilgi-hesap-onayi.tr.gg/
———————————————————-
Dikkat !

Aktivasyon işlemi yapılmayan üyelik kalıcı olarak KAPATILACAKTIR. Kurallara uymayan kişilerin hesaplarının kapatılmasından doğacak her türlü sorumluluk kullanıcıya ait olup Facebook yönetiminden hak talep edilemez.

Teşekkürler,

Klickt man auf den Link, wird man auf eine externe Webseite weiter geleitet die so aussieht:

image

Nachdem man die Daten eingegeben hat, wird man sofort wieder auf die echte Facebook-Seite weiter geleitet und man hat den Eindruck als sei alles in Ordnung. Dem ist aber nicht so, denn die E-Mailadresse und das Passwort (wenn man dies eingegeben hat) werden sofort an die Internetbetrüger weiter geleitet und diese haben sofort vollen Zugriff auf das Facebook Konto!

Du bist in die Falle getappt?

1) Ändere sofort dein Passwort deines Facebook-Kontos und

2) Informiere deine Freunde darüber, damit diese nicht ebenfalls in die Falle tappen!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady