Landeskriminalamt warnt vor Phishing-Mails im Namen von Netflix!

Landeskriminalamt warnt vor Phishing-Mails im Namen von Netflix!

Von | 11. Dezember 2019, 13:42

Immer wieder Phishing: Betrüger greifen gerne auf die Identität bekannter Unternehmen zurück – wie zum Beispiel Netflix.

- Werbung -

Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt vor Phishing-Mails im Namen von Netflix:

Warnung
Phishing-Mails im Namen von Netflix im Umlauf

Netflix-Nutzer aufgepasst! Derzeit sind vermehrt Phishing-Mails unterwegs in denen behauptet wird, dass der Netflix-Account in 48 Stunden auslaufen wird. Aus diesem Grund sei es zwingend notwendig, eine Prüfung der Angaben durchzuführen, um das Problem zu lösen.

Die Absender wollen so an Zugangs- und Kreditkartendaten der Nutzer gelangen.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Die Masche ist raffiniert: Der in der E-Mail aufgeführte Link zur Verifizierung des Accounts führt nicht zu der beliebten Videofilm-Plattform, sondern auf eine Phishing-Website. Nach einer Sicherheitsabfrage wird im nächsten Schritt nach den Nutzerdaten gefragt.

Anschließend sollen Kunden ihre Zahlungsinformationen, Name und Anschrift angeben. Durch dieses Vorgehen sollen die Zugangsdaten der Nutzer gestohlen werden.
Aktuell lautet der Betreff der Phishing-Mails „Ihr Konto gesperrt ist“ oder „Ihre Netflix-Mitgliedschaft wird gleich gekündigt!“.

Wie sieht die Phishing-Mail aus? Und was könnt ihr tun, wenn ihr auf die Masche hereingefallen seid?

Das könnte dich auch interessieren: Phishing-Mails mit PDF-Anhang „Bestellung der Geschenkekarte“

Artikelbild: Kaspars Grinvalds / Shutterstock
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -