Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Seit 2 Tagen erreichen uns unzählige Anfragen zu einer E-Mail die angeblich von “APPLE” stammte. Im Betreff steht: “Ihre Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert!”

So sieht die E-Mail aus:

image

Die E-Mail im Wortlaut:

Liebe Apple-Kunden,

Ihre Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert!

Jemand hat gerade versucht, sich in Ihrem Apple-Account von einem anderen IP-Adresse aus anmelden.
Bitte bestätigen Sie Ihre Identität heute oder Ihr Konto wird wegen der Probleme, die wir für die Sicherheit und Integrität der Commonwealth von Apple haben deaktiviert werden.

Um Ihre Identität zu bestätigen, können Sie hier um zu gehen überprüfen >

Gruß,
Apple

Update 12.6.2014

Erneut werden solche Mails versendet:

image

Folgt man den Anweisungen und klickt auf “überprüfen >”, dann wird man auf folgende Webseite umgeleitet:

image

Diese Webseite sieht zwar aus wie eine “APPLE” Webseite, aber dem ist nicht so.

Man achte auf die Domäne:

image

Die Domäne selbst sagt jedoch NICHTS über den Betreiber des Betruges aus! Wir nehmen an, dass hier Internetbetrüger die Webseite gehackt – und nun dort Ihre Dateien abgelegt haben.

Würde hier der Nutzer nun seine APPLE-ID sowie das dazugehörige Kennwort eingeben, dann würden diese Zugangsdaten in die Hände der Betrüger gelangen, denn nachdem man sein ID und sein KENNWORT eingegeben hat, passiert nichts weiter! Es folgt keine weitere Seite o.ä.

Anmerkung: Nach unserer Erfahrung nach, wird es auch andere Verweise mit anderen Domänen geben, die auf solche Phishingseiten verweisen. Angeführte Domäne / Screenshots stellen nur ein Beispiel dar.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady