Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Zuerst war “PayPal” im Visier von Internetbetrüger. Danach die die “Postbank” sowie die “Bank Austria” und nun “amazon”.

Um diese E-Mail geht es:

image

Die E-Mail im Textformat:

Sehr geehrter Amazon Kunde,

Sicherheit hat für Amazon.de höchste Priorität. Wir sorgen für ein sicheres Zahlungssystem, schützen Karteninhaber, Händler,unsere Mitglieder sowie Unternehmen und tragen zum Wachstum bei.

Amazon.de Datenabgleich (Verifizierungsvorgang)

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Aufgrund sicherheitstechnischen Mängeln bei Online-Anbieter sind wir gezwungen, mit unseren Kunden einen Datenabgleich durchzuführen.

Sollten Sie eine Visa, Master oder AmericanExpress-Card besitzen, bitten wie Sie eine
Adress- und Kartenverifizierung durchzuführen um eine Account/ Kartensperre zu verhindern.

Bitte führen Sie Ihren Datenabgleich baldmöglichst aus. Sollten Sie nicht innerhalb der nächsten 8 Tage Ihren Datenabgleich ausführen, sperrt unser System automatisch Ihren Amazon-Zugang unwiederuflich.
Achtung: Eine Reaktivierung Ihres Amazon.de Kontos ist in diesem Fall nichtmehr möglich!

  1. Öffnen Sie hier andernfalls Öffnen Sie die Datei im Anhang Ihrer Email und öffnen Sie die Datei mit Firefox/ Internet Explorer.
  2. Füllen Sie alle Felder wie beschrieben aus und klicken dann Verifizieren.

Alles weitere übernimmt das Amazon-Team.

Copyright © 2012 Amazon.com,
Amazon EU S.à.r.l.
5, Rue Plaetis
L-2338 Luxemburg

Die Datei, die hier als Dateianhang gesendet wurde, ist eine “HTML” Datei und beinhalten diverse Formularfelder!

image

Würde man dies öffnen und hier alle Daten eingeben, dann würden diese in die Hände von Internetbetrügern landen.

Das Formular könnte u.a. so aussehen!

image

Auf Amazon kann man nachlesen, woran man gefälschte Amazon Mails erkennen kann:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=15344101#a

Wenn sie hier Ihre Daten eingeben und auf “verifizieren” geklickt haben, dann sollten sich SOFORT IHRE BANK verständigen und die Sperrung der Kreditkarte beantragen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady