Warstein – In der Nacht zum Donnerstag wurden auf einer Weide an der Drewer Heide zwei Pferde verletzt. Es handelt sich dabei um ein Shettland-Pony sowie um einen Vollblutaraber.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach erstem Anschein handelt es sich um Bissverletzungen eines größeren Tieres/Hundes. Aufgrund von Spuren geht die Polizei davon aus, dass eine Person mit auf der Weide war und seinen Hund auf die Pferde gehetzt hat. Die Verletzungen des Vollblutarabers (Widerristhöhe 163) sind sehr massiv.

Ein Zusammenhang mit dem Übergriff auf ein Pferd in Rüthen-Meiste scheint bisher wenig wahrscheinlich.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, sich unter der Rufnummer 02902-91000 zu melden. Pferdebesitzer werden gebeten nach Möglichkeit ihre Pferde nachts in einen Stall zu sperren.

Die Polizei wird in den kommenden Nächten verstärkt Streife im Bereich von Pferdekoppeln fahren.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEKreispolizeibehörde Soest