Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Patrouillieren Migranten bewaffnet durch Hessen? Seit 2 Tagen macht auf Facebook ein Bild die Runde, auf dem man einen schwarzen Mercedes erkennen kann. Aus dem Schiebedach ragt ein Mann heraus der mit einem Sturmgewehr posiert.

- Sponsorenliebe | Werbung -

“Mit Maschinengewehr durch Deutsche Straßen. Ist das Bild echt?” So lautet u..a eine Anfrage auf unserer Facebook-Seite

image

image

Stimmt das?

NEIN! Es handelt sich hierbei um einen Dreh zu einem Musikvideo. Das Polizeipräsidium Osthessen hat dazu folgende Information veröffentlicht:


SPONSORED AD


Verbreitung von Foto mit Person und Sturmgewehr auf Facebook

29.05.2016 – 16:07 /  Fulda (ots) – Auf Facebook und anderen Internetportalen wurde seit gestern Nachmittag ein Foto verbreitet, das eine männliche Person zeigt, die aus dem Schiebedach eines schwarzen Mercedes Benz mit VB-Kennzeichen ragt. Die Person posiert dabei mit einem schwarzen Sturmgewehr.

Die Verbreitung des Fotos hat in der Öffentlichkeit zu Verunsicherungen geführt, so dass sich zahlreiche Anfragen und Hinweise an die Polizei ergeben haben.

Tatsächlich handelt es sich um die Produktion eines Musikvideos in Kassel bei der eine Softairwaffe verwendet wurde. Der Rapper „Toni Brown“ hat sich bereits auf www.lokalo24.de zu Hintergründen des Videos geäußert.

Aus polizeilicher Sicht ist derzeit keine staatsschutzrechtliche Relevanz erkennbar. Zu einer möglichen Drehgenehmigung liegen beim PP Osthessen keine Erkenntnisse vor.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady