-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Oranienburg-Sachsenhausen: Ein 26-Jähriger verletzte sich beim Entschärfen einer Patrone, die er im Wald gefunden hatte

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie die ‘Märkische Allgemeine’ berichtet, verletze sich ein Mann beim Hantieren mit einer Patrone, die er im Keller seines Hauses versuchte selbst zu entschärfen.

Die 20-Millimeter-Patrone hatte er auf der Suche nach Weltkriegsmunition im Wald gefunden.

Sie war beim Entschärfen explodiert und verletzte den Mann am Bauch.

Seit zwei Jahren sammelt der Mann verschiedene Kriegsmunition und hat unter anderem Panzergranaten und Maschinengewehr-Munition gefunden.

Das Wohnhaus wurde evakuiert und eine spezielle Entschärfungseinheit für unkonventionelle Sprengstoff- und Brandvorrichtungen stellten eine größere Anzahl an Panzerabwehr- und Panzergeschossen, Mörsergranaten, Maschinengewehr-Munition und aus bereits entleerten Munitionshülsen stammenden Sprengstoff sicher.

Gegen den 26-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und des Verstoßes gegen das Kriegswafenkontroll- und Sprengstoffgesetz gefertigt.

Die Kriminalpolizei ermittelt.