Faktencheck: Papierschnipsel in Schlössern gefunden

Faktencheck: Papierschnipsel in Schlössern gefunden

Von | 12. August 2019, 13:43

„VORSICHT! Leider aus gegebenen Anlass: ich habe heute solche Papierschnipsel in meinen Schlössern gefunden“

Seit wenigen Tagen macht ein Statusbeitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile über 8000x geteilt wurde. Einer der Gründe, warum wir  im Moment auch so viele Anfragen dazu erhielten. Der Statusbeitrag lautet (sic!): „VORSICHT! Leider aus gegebenen Anlass: ich habe heute solche Papierschnipsel in meinen Schlössern gefunden. Danach musste ich erfahren dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde. Anscheinend werden diese Papiere verwendet um zu prüfen ob die Bewohner auf Urlaub sind. Wenn ihr solche Papierchen findet, meldet es der Polizei und entfernt die Schnipsel unverzüglich. Passt auch auf eure Nachbarn auf! Kann gerne geteilt werden.“

Dem Statusbeitrag wurde auch ein Beweisbild hinzugefügt, welches so aussieht:

Screenshot: Facebookbeitrag / mimikama.at

Screenshot: Facebookbeitrag / mimikama.at

Unser Faktencheck:

In allen Bundesländern sind derzeit Sommerferien. Leider auch Hochsaison für Einbrecher, die mit dieser Masche ausspionieren, ob Hausbewohner im Urlaub sind oder nicht. Die Masche ist so einfach wie effektiv: Potentielle Einbrecher überprüfen nach einigen Tagen, ob der Papierschnipsel sich noch im Türschloss befindet. Ist dies der Fall, sind jene Wohnungen und Häuser Ziel von Einbrüchen, da die Bewohner anscheinend im Urlaub sind.

Rücksprache mit der Polizei Wien!

Wir haben mit der Polizei Wien Rücksprache gehalten, da der Statusbeitrag für den Raum Wien gegolten hat!

Mimikama gegenüber wurde bestätigt, dass es im Moment diesbezüglich vermehrt Anzeigen gibt! Jedoch wurde auch erwähnt, dass man sich deswegen nicht beunruhigend lassen sollte.

 

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -