Bochum – Erst war die Geldbörse weg, dann lagen plötzlich Handyverträge im Briefkasten: Ein bislang nicht ermitteltes Paar steht im Verdacht, sich des Betrugs schuldig gemacht zu haben.

Mit richterlichem Beschluss veröffentlicht die Polizei jetzt ein Foto und fragt:

Wer kennt diese beiden Personen?

- Sponsorenliebe | Werbung -


(Dieses Foto stammt aus der Überwachungskamera eines Elektro-Markts. Es zeigt die beiden Tatverdächtigen.)

Ende November 2016 wurde dem Geschädigten – einem 25-jährigen Bochumer – die Geldbörse gestohlen. In den folgenden Tagen schloss ein unbekannter Täter mithilfe der entwendeten Personaldokumente insgesamt drei Mobilfunkverträge ab, zu denen jeweils auch hochpreisige Mobiltelefone gehörten. Zudem wurde er mehrfach beim Schwarzfahren erwischt und wies sich jedes Mal mit dem Personalausweis des Geschädigten aus.

Die Überwachungskamera eines Elektronik-Markts an der Kortumstraße in Bochum filmte den Tatverdächtigen beim Abschluss der Verträge. Begleitet wurde immer von derselben Frau.

Das Bochumer Kommissariat für Betrugsdelikte (KK 15) bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0234 / 909 4150 (-4441 außerhalb der Bürozeiten).

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Bochum