Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Momenteel worden ettelijke Facebookgebuikers door “Mark Zuckerberg” of een “Facebookmedewerker” aangeschreven. Je hebt zogenaamd de Facebookloterij gewonnen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Maar voordat je je prijs kunt afhalen, moet je VOORAF eenmaal 250 euro op een bankrekening overmaken.

OPPASSEN! Bij de Facebookloterij gaat het om brutale oplichting door bedriegers. Met deze methode probeert men de vermeende winnaars hun geld uit de zak te kloppen, want zulke zogenaamde prijzen zijn altijd aan diverse KOSTEN verbonden die je vooraf moet overmaken.

Om het schrijven geloofwaardig te maken, werd met de vermeende cheque zelfs het rijbewijs van M. Zuckerberg meegestuurd.

image

Het vermeende rijbewijs van Zuckerberg wordt de gebruikers ook gestuurd. Het moet de geloofwaardigheid vergroten.

image

De zogenaamde Mark Zuckerberg incl. scan van de cheque en het rijbewijs moeten de echtheid van de loterij bevestigen.

De cheque zou in de USA klaarliggen om afgehaald te worden. Maar de gebruikers moeten vooraf wel 250 EURO overmaken.

De oplichters hebben het naast de 250 euro, die je nooit meer terugziet, ook op de naam, het adres, de leeftijd, het burgerservicenummer en de bankgegeven voorzien.

Vanaf hier kunnen we alleen maar zeggen: Er bestaat GEEN Facebookloterij. Alle berichten die je in dit verband krijgt zijn brutale oplichtingspraktijken.

Vertaling: Petra, mimikama.nl

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady