-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Update 25.10.2013

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Diesen Bericht haben wir am 14.3.2013 verfasst und nun (25.10.2013) werden die lebenden Schildkröten als Schlüsselanhänger, auf Facebook wieder zum Thema.

Es geht um die lebenden Schildkröten als Schlüsselanhänger!

image

Zur Info: In China werden lebende Tiere wie z.B. kleine Schildkröten oder Fische als Schlüsselanhänger verkauft. Aktivisten wollen den Trend nun stoppen.

14.3.2013

In den letzten Tagen erreichen uns immer wieder Fragen zu einer Seite auf Facebook die sich „Ich und mein Freund im Schlüsselanhänger“ nennt. „Ist die Seite echt?“, „Gibt es wirklich lebende Tiere in Schlüsselanhängern?“ und „Ist das das gleiche wie bei den ‚Bonsai-Kitten‘?“ sind nur eine kleine Auswahl. In diesem Artikel wollen wir unser Hauptaugenmerk auf die besagte Facebook Seite richten und euch informieren was es mit dieser auf sich hat. Mit den Schlüsselanhängern selbst beschäftigen wir uns nur am Rande.

„Ich und mein Freund …“

Anfang März wurde die Seite „Ich und mein Freund …“ auf Facebook ins Leben gerufen, wahrscheinlich motiviert durch Berichte und Artikel in den Massenmedien. Denn diese berichteten mal wieder über einen fragwürdigen Brauch aus Fernost, lebende Tiere als Glücksbringer.

Wir möchten hier lediglich erwähnen das es diese Schlüsselanhänger wirklich gibt bzw. gab, eine Meinung darüber muss sich jeder selber bilden.

 image

Wir konnten nicht in Erfahrung bringen ob es diese Anhänger wirklich noch gibt, wir wissen nur das wohl schon vor 2007 erstmals die Medien und Tierschutzorganisationen auf dieses Treiben aufmerksam wurden und das es damals nicht nur China betraf. Im Zuge der bevorstehenden olympischen Spiele in Peking wurde es ab 2007 dann aber immer wieder mit China in Verbindung gebracht. 2008 sollte diese Praxis dann aufgrund der internationalen Proteste eingestellt worden sein. Alles was wir an Material dazu finden konnten (auch die aktuell laufenden online Petitionen) berufen sich auf Bilder und Videos aus eben dieser Zeit. Teilweise laufen diese Petitionen auch schon seit 2011.

image

Aber was ist nun mit der Facebook Seite? Hier wird von vielen Nutzern angenommen das es sich um Befürworter dieser Schlüsselanhänger handelt und dementsprechend sind viele der Kommentare auf der Seite weit unter der Gürtellinie. Angestachelt wird das ganze durch ein Bild das auf Facebook geteilt wird. Auf diesem wird auf die Seite aufmerksam gemacht und behauptet das dort Befürworter dieses Trends ihre „Schlüsselanhänger Fotos“ austauschen. Wir denken allerdings das diese „Warnung“ gezielt von den Betreibern der Seite gestreut wurde um eben diese Reaktionen hervorzurufen.

Schaut man sich die Seite einmal genauer an und liest wirklich aufmerksam und ohne hochkochende Emotionen, so wird man feststellen das die Betreiber selbst Werbung für die verschiedenen online Petitionen machen und mit ihrer provokanten Art lediglich die Diskussion am laufen halten wollen. Unser Fazit:

Auch Provokation kann ein geeignetes Mittel sein um brisante Themen am laufen zu halten. Nur wird diese gerne mal falsch verstanden und es artet in wütenden und gewaltverherrlichenden Kommentaren aus.
Manchmal lohnt es sich eben doch auch mal mehr als eine „Warnung“ zu lesen und die Dinge zu hinterfragen bevor man emotionsgeladen irgendwo kommentiert.

Verweise:

Protest gegen lebende Tiere als Schlüsselanhänger

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article121066786/Protest-gegen-lebende-Tiere-als-Schluesselanhaenger.html

Lebende Schildkröten als Schlüsselanhänger – Tierquälerei in China

http://www.derwesten.de/panorama/lebende-schildkroeten-als-schluesselanhaenger-tierquaelerei-in-china-id8599252.html

Lebende Schildkröten als Schlüsselanhänger

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3722212/lebende-schildkroeten-als-schluesselanhaenger.html