Im Moment bekommen wir zu einem Unterrichtsmaterial der “Rosa Luxemburg Schule” diverse Anfragen, über welche wir bereits im Jahre 2016 berichtet haben.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich um diesen Image, welches immer wieder verbreitet wurde und abermals verbreitet wird!

Das Bild selbst ist keine Fälschung, wurde aber aus seinem ursprünglichen Zusammenhang gerissen!

An dieser Stelle danken wir dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg für folgende ausführliche Erklärung:

Guten Tag Herr Sachs, herzlichen Dank für Ihre Anfrage und unser gestriges Telefonat.

Ich bestätige Ihnen, dass der Liedtext „Volkslied“ der (Luckauer) Folkband „Shawue“ an der Rosa-Luxemburg-Schule in Luckau eingesetzt wird. Das Lied ist etwa 20 Jahre alt und wird von der Musiklehrerin bereits seit etwa 10 Jahren im Unterricht genutzt.

Über die Auswahl von Liedtexten für den Musikunterricht haben die Musiklehrer (weitgehend) freie Hand (pädagogische Freiheit). Sie integrieren Liedtexte sinnvoll in den Unterricht. Der Rahmenlehrplan für das Fach Musik sieht dabei unter den Standards für die Klassenstufe 6 vor: Die Schülerinnen und Schüler begründen ihre Meinungen und Wertungen zu gehörter Musik und tauschen ihre Gedanken in toleranten Umgangsformen aus.

Im Themenfeld „Musik hören, verstehen und einordnen“ ist dazu beschrieben:

– Es werden musikalische und lebensweltliche Bezüge aufgespürt und im Zusammenhang mit dem jeweiligen kulturellen Hintergrund gedeutet.
– Musik wird als gesellschaftliches Phänomen in ihrer Funktion für verschiedene Menschen und in ihrer Wirkung gehört und beschrieben. Es wird gelernt, mit Meinungsverschiedenheiten respektvoll und konstruktiv umzugehen.

Der zweifellos provokante Text des Songs „Volkslied“ ist für diese genannten Ziele geeignet. Entscheidend ist die pädagogische Begleitung, die Vermittlung von Wissen sowie von Stilmitteln wie z. B. Ironie.

Der Text soll dazu dienen, sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Dabei werden im Unterricht zunächst Grundlagen vermittelt, auf deren Basis sich die Schülerinnen und Schüler eine eigene Meinung bilden sollen. Dabei werden Bezüge zur Politischen Bildung und zu LER [Anmerkung: Lebensgestaltung, Ethik, Religion] hergestellt.

Kunst, Dichtung, Theater und auch Musik, wählen beispielhafte sowie symbolhafte Ausschnitte, um eine Aussage, auch überhöht, zu transportieren. Auch dies ist im Unterricht Gegenstand der Analysen von Liedtexten.

Der Musikunterricht an der Luckauer Grundschule reflektiert die aktuellen Diskussionen in der Gesellschaft. Dazu kann auch die Frage gehören, ob sich Deutschland eher durch Arroganz auszeichnet oder in diesen Wochen und Monaten viel eher durch Hilfsbereitschaft und Solidarität.

Die Vorwürfe, die in diesem Zusammenhang in den so genannten sozialen Medien erhoben werden, weise ich klar zurück.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Florian Engels
—————–
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Ltr.
Presse/ÖA _ Pressesprecher

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady