-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Erst gestern haben wir über die WhatsApp-Nachricht zum Thema: “Bei Aldi oder andere Supermärkten keine Erdbeeren kaufen die aus Ägypten kommen” berichtet.

Nun entwickelt sich erneut ein Artikel / Stausbeitrag zu einer Welle, die mit angeführten Thema zu tun hat. Es geht um den Norovirus-Alarm rund um Erdbeeren aus Ägypten!

Norovirus-Alarm? Ruft Aldi tonnenweise Erdbeeren zurück?

Folgt man dem Beitrag, dann landet man auf der Webseite von Focus.de. Hier steht dann wiederum:

Bei einem Routine-Test sind Lebensmittelkontrolleure auf Noroviren in Aldi-Erdbeeren gestoßen. Es handelt sich um ein Tiefkühlprodukt. Betroffen sind diese Märkte und Packungen.

  • Noroviren-Alarm bei Aldi NORD und Hofer
  • Früchte stammen aus Ägypten
  • Warnung gilt für „Golden Fruit“-Erdbeeren
  • Rückruf auch für „Golden Fruit Beerenmischung“

Teilt man diesen Artikel auf Facebook, dann wirkt es so, als würde es sich um eine AKTUELLE Warnung handeln. Dem ist aber nicht so. Der Bericht ist mittlerweile über EIN JAHR alt!

Norovirus-Alarm? Ruft Aldi tonnenweise Erdbeeren zurück?

Focus weißt seine Leser selbst bereits darauf hin!


SPONSORED AD


Bereits im März 2016 wurde dieser Bericht immer wieder geteilt. Focus hat aus diesem Grunde folgende Information nachträglich eingefügt:

Dieser Text wurde am 13. Juni 2015 veröffentlicht. Aktuell, im März 2016, gibt es keinen Noro-Viren-Alarm bei Aldi.

Das generelle Problem mit Erdbeeren

Auch wenn exakt diese Warnung genau ein Jahr alt ist, so bedeutet dass nicht, dass alle Erdbeeren unbedenklich sind: Es gibt immer wieder Warnungen vor Pestiziden in Erdbeeren, welche nicht aus EU-Staaten stammen. Auch im Jahr 2012 gab es schon einen Fall von Noroviren in Erdbeeren . Daher wäre es an dieser Stelle nicht richtig, die Warnung grundlegend als “Fake” abzuschreiben, jedoch passt sie derzeit einfach nicht in den temporären Zusammenhang und stellt somit eine Halbwahrheit dar.

Quelle: Focus.de

-Mimikama unterstützen-