-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Viele User fragen bei uns an ob es stimmt, dass der Nordkoreanische Nachrichtendienst eine “eigene” WM präsentiert , in der die Nordkoreanische Fußballnationalmannschaft die WM dominiert. In der Gruppenphase schlugen sie angeblich Japan mit 7:0. Auch gegen die USA (4:0) und China (2:0) hat man deutlich gewonnen. Im Achtelfinale wartetet Portugal auf die Nordkoreaner.

Auf Facebook verbreitet sich dieses Nachricht:

Unglaublich aber wahr! Die Berichterstattung in Nordkorea entspricht nicht der Realität, das wussten wahrscheinlich schon viele, doch dieses Video toppt alles. Der Nordkoreanische Nachrichtendienst präsentiert eine WM, in der die Nordkoreanische Fußballnationalmannschaft die WM dominiert.

Das Video zeigt eine angebliche Berichterstattung, des Nordkoreanischen Staatsfernsehens.

Von dem echten Endspiel zwischen Deutschland und Argentinien ist in dem Video keine Reden.

Um dieses Video geht es (Screenshot)

image

Weitere Screenhots:

image

image

Das Video selbst sieht sehr echt aus und es wird in dem Video erzählt, dass Nordkorea nach Siegen gegen die USA, China und Japan nun im WM Finale gegen Portugal stehen.

Das Video zeigt eine angebliche Berichterstattung, des Nordkoreanischen Staatsfernsehens.

Das Video:

Heiße Diskussionen

Auf der Seite von Reddit.com wurden heiße Diskussionen darüber geführt, on das Video echt sei oder nicht.

Das Video ist ein Fälschung!

Verweis: http://sports.yahoo.com/blogs/dirty-tackle/fake-north-korean-news-report-shows-world-cup-triumphs-over-japan–u-s–and-china-203939872.html

Der Clip wurde binnen weniger Stunden zum Youtube-Hit. Über vier Millionen Mal wurde das Video bereits geklickt!
Doch auch wenn man ja schon viele unglaubliche Meldungen aus Nordkorea gehört hat…
…hinter diesem Video steckt eine gut gemachte Fälschung.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady