- Sponsorenliebe | Werbung -

Endlich, werden sich viele Betreiber einer Facebook SEITE denken. Für viele Admins war es immer mühsam ob man nun als “SEITE” oder mit seinem “PRIVATEN PROFIL” etwas veröffentlichen konnte.

Heute (22.10.2014) dürfte Facebook bei vielen ein neues Feature veröffentlicht haben. Anmerkung: Einige User hatten es bereits, einige nicht. So wie es aussieht, dürfte Facebook heute diese Option für den Großteil der User frei geschaltet haben!

Ruft man eine SEITE auf, bei der man Administrator ist, dann bekommt man folgenden Hinweis zu sehen:

image

Wählt man hier die Option “Einstellungen für die Beitragsattribution”, wird man auf diese Seite umgeleitet:

image

Im Detail:

image

Hier kann man nun festlegen, ob man als “SEITE” oder als “PRIVATES PROFIL” etwas veröffentlicht möchte.

Zurück zur Pinnwand der jeweiligen SEITE!

Bei einem bestehenden Beitrag kann man nun wählen ob man als “PROFIL” oder als “SEITE” etwas kommentieren möchte.

image

Wie sieht das aus, wenn man auf einer anderen SEITE sich befindet?

Wir wandern mal zu unserem Kooperationspartner “GGR Rechtsanwälte”

image

Hier können wir nun einen Statusbeitrag hinterlassen und wählen, ob ich diesen als “PROFIL” oder als “SEITE” hinterlassen möchte:

image

Das selbe gilt auch für die Kommentarfunktion, auf “fremden” Seiten:

image

Etwas ungewohnt im Moment, aber wir meinen, dass dieses ein SINNVOLLES neues Feature ist, denn man erspart sich das lästige umstellen im Adminbereich!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady