Ganzheitliches System von tellows informiert und schützt Verbraucher

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Eine neue Betrugsmasche erschüttert ahnungslose Verbraucher. Ein Inkasso-Unternehmen namens „Europa Inkasso GmbH“ mit angeblichem Sitz in Berlin versendet seit geraumer Zeit Zahlungsaufforderungen.

Darin wird behauptet, dass die Angeschriebenen einen Anrufblocker der Telekommunikationsfirma „SBASS Telekommunikation GmbH“ bestellt, jedoch bisher nicht bezahlt hätten.

Mit Druck versucht die Firma die Empfänger einzuschüchtern: „In einem Schreiben droht das Unternehmen Verbrauchern sogar mit einer Zwangsvollstreckung“, berichtete die Verbraucherzentrale Bayern kürzlich. „Auf diese Weise soll die vermeintlich ausstehende Zahlung durchgesetzt werden.

Die Europa Inkasso GmbH geht selbst soweit, „Außendienst-Mitarbeiter“ anzukündigen, die das Geld vor Ort eintreiben sollen. Zuvor hatten Verbraucher Zahlungsaufforderungen des Unternehmens über 119 Euro bekommen.

Verbraucher sollten sich aber nicht einschüchtern lassen.

Mit einer Recherche im Internet können unbekannte Nummern schnell identifiziert werden. Mit dem System von tellows.de sind Betroffene dabei auf der sicheren Seite. Auf dem Bewertungsportal tellows.de können sich die Besucher untereinander austauschen und informieren. Die Bewertungseinheit „tellows-Score“ hilft dabei die jeweilige Nummer einzuordnen und auf den ersten Blick zu erkennen, ob es sich um einen seriösen Anrufer handelt.

Doch damit nicht genug: tellows informiert nicht nur, sondern schützt Verbraucher auf mobilen Endgeräten mit der ergänzenden tellows-App für Android und iOS. So wird der Angerufene sofort via Anzeige des tellows-Scores auf dem Display gewarnt und kann sich über den Absender informieren.

Rundumschutz durch den verifizierten Anrufblocker von tellows

Neben dem Portal und der App können sich Betroffene mit dem verifizierten Anrufblocker von tellows vor unliebsamen Anrufen auf dem Festnetz schützen. Dafür reicht es den kleinen roten Knopf mittig der schwarzen Box zu drücken und ungewollte Rufnummern werden blockiert.

Der Mini-Computer im inneren der Schachtel ist ständig mit dem Internet verbunden und aktualisiert sich zeitgleich mit den täglich erneuerten Sperrlisten. Ein simpler Internet-Router reicht aus, um den Anrufblocker sofort einzusetzen.

„Mit dem ganzheitlichen System von tellows können sich Verbraucher optimal in allen Bereichen schützen: Von der Community am Computer über die tellows-App auf dem Smartphone bis hin zum Festnetz-Anrufblocker “, sagt Unternehmensgründer Stefan Rick. „Mit unseren Produkten erkennen Betroffene schon vor dem Anruf, ob eine Nummer gefährlich ist“, so Rick weiter.

Über tellows

Tellows, die Community zur Nummernsuche – und Bewertung, ermöglicht seit 2010 die einfache Identifizierung von Anrufern. In mehr als 45 Ländern können sich Nutzer über Nummern austauschen und sich gegenseitig mit Ratschlägen helfen. Tellows bietet verschiedene Produkte an, die präventiv vor unliebsamen Anrufen schützen. Diese sind derzeit für Fritz!Box Router, Android- und iOS-Smartphones und TK-Anlagen verfügbar. Mit täglich mehr als 300.000 weltweiten Nutzern ist tellows eine der größten Seiten zum Thema Telefonnummernbewertung weltweit.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady