Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Facebook optimiert die Einstellungen für den Video Upload und nähert sich mit diesen neuen Funktionen den YouTube Funktionen an.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebook stellt Seitenbetreibern neue Tools zur Verfügung, die Erleichterung beim Upload von Videos schaffen und somit das Wachstum der Unternehmen auf Facebook unterstützten sollen. Diese Erneuerungen gehen dahin, dass es Erweiterungen des Video Upload Systems und eine neue Videobibliothek gibt.

Das überarbeitete Video Upload System gibt Seitenbetreibern neue spezifische Optionen für Videos auf Facebook. Mit den Updates hat Facebook den Upload Vorgang umgestaltet und etliche neue Eigenschaften hinzugefügt, die derzeit in der Facebook Video API verfügbar sind, welche bereits auf der Entwicklerkonferenz (F8 Facebook Developer Conference) ankündigt wurden.

Neue Möglichkeiten

Facebook hat auch neue Optionen vorgestellt mit denen man das Einbetten auf Webseiten durch Dritte, also außerhalb von Facebook untersagen kann. Auch hier nähert man sich den YouTube-Optionen an, indem man den jeweiligen Status eines Videos anpassen kann.

image

Man kann bestimmen, ob das Video im Newsfeed von Facebooknutzern angezeigt werden soll oder nicht, und ob man ein Video zum Einbau durch Dritte auf fremden Webseiten freigibt.

Und es gibt die Möglichkeit ein Video als “Secret Video” zu deklarieren. Dieses Video taucht dann nicht im Newsstream oder auf der Seite auf. Das Video ist jedoch auf Facebook gelagert und der Seiteninhaber hat einen Videolink, den er zum Einbetten des Videos auf Webseiten nutzen kann, bzw. diesen Link weitergeben kann und die Empfänger des Links können das Video anschauen.


SPONSORED AD



Die weiteren Einstellungen im Überblick:

Ergänzend haben Seitenbetreiber nun Zugriff auf verbesserte kundenspezifische Einstellungen:

  • Du kannst die Auswahl über Alter und Geschlecht des Publikums festlegen. In Ergänzung zur Einstellung über Ort und Sprache.
  • Verpasse Deinem Video ein Ablaufdatum: Wenn dein Video abläuft, ist es auf deiner Seite und überall dort, wo der Beitrag zuvor auf Facebook geteilt wurde, nicht mehr sichtbar.
  • Erlaube oder Verbiete das Einbetten deines Videos auf Seiten von Dritten.
  • Lade das Video in Deinen Videoordner, ohne das es im Newsfeed verbreitet wird.

Du kannst Deine Videos individuell anpassen:

  • Verwende maßgeschneiderte Vorschaubilder. Entweder Dein eigenes Bild oder vorgeschlagene Vorschaubilder.
  • Kennzeichne und unterteile Deine Videos in verschiedene Interessens-Kategorien wie Nachrichten, Unterhaltung usw.

Zusätzlich wird es eine Videobibliothek geben. Mit der Videobibliothek wird ein neuer Ort geschaffen, an dem Du Videos verwalten kannst. Sie liefert einen einfachen Weg um eine vollständige Sammlung Deiner Videos zu verwalten, welche angelehnt an die Verwaltung von YouTube-Videos ist. Änderungen können effektiv für alle Videos vorgenommen werden oder abschnittweise. Mit der Videobibliothek kannst Du sogar nach dem Upload Deiner Videos noch die Metadaten, Untertitel und Vorschaubilder umändern.

Administratoren haben über ein “Publishing Tools” Tab auf ihrer Seite Zugriff auf die Videobibliothek.

In der Videobibliothek kannst Du

  • die Verbreitung Deiner Videos bestimmen
  • das Einbetten auf Seiten von Dritten verbieten
  • Regle alle Arten von möglichen Einstellungen für Deine Videos
  • Videos suchen anhand des Titels, der Beschreibung etc.
  • verborgene Videos ansehen und managen

All diese Neuerungen werden in den nächsten Wochen international verfügbar sein.

Quelle: FB Media

Autor: ZDDK/Mimikama Praktikantin Andrea
Artikelvorschau Bildquelle: Bruce Rolff @ Shutterstock.com

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady