Wie der Newsroom von Facebook berichtete, gibt es schon bald regulär zwei neue Features für den Facebook Messenger! Und dies dürfte nun frei geschalten sein.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

die neue Funktion der Emoji-Reaktions-Palette

Schon vor wenigen Wochen konnten ein paar die neue Funktion der Emoji-Reaktions-Palette nutzen, jetzt soll sie bald schon jeder zur Verfügung haben! Zusätzlich zum Reagieren auf einzelne Chat-Nachrichten, kann man jetzt auch in Gruppenchats jemanden markieren!

Die Reaktion auf Nachrichten

Auf einzelne Chat-Nachrichten kann man mit einer Reihe von verschiedenen Emojis direkt antworten. Sie werden gesammelt im unteren Bild angezeigt und ermöglichen einen schnellen Weg seine Meinung über ein Bild oder eine Nachricht kundzutun.

image

image

image

Jemanden markieren

Zusätzlich kann man in Gruppenchats auch einen bestimmten Teilnehmer markieren.

Wie wir es gewohnt sind vom Newsfeed, muss einfach ein @-Zeichen getippt werden und die Anfangsbuchstaben der gewünschten Person.

mentions-1
Download Facebook Newsroom

Markiert man so jemanden, wird derjenige eine neue Art von Benachrichtigung erhalten, dass er in einer Gruppenkonversation markiert wurde.

Natürlich kann man diese Benachrichtigungen wie alle anderen auch wieder ausschalten.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady