Wir beobachten ja generell die sozialen Netzwerke, schauen auf die aktuellen Trends und auch das, was wichtig erscheinen mag oder aber auch das, was unterhaltsam ist. Und dabei sind wir auf folgenden Tweet aufmerksam gemacht worden:


SPONSORED AD
-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Joe Miller, der Editor in Chief bei ESL, einer E-Game Plattform, ist ein wenig sauer gewesen, weil er seit über zwei Wochen auf seine neue Karte + PIN wartet. Diesen Frust machte er auf Twitter deutlich, indem er die Postbank auf diesen Missstand hinwies. Und zwar auf Englisch … was für den Kundenservice ein kleines Problem darstellte. MitarbeiterIn [br] antwortete

Nun, man muss dazu sagen, dass die Postbank durch MitarbeiterIn [to]  in einem zweiten Tweet antwortete, dass man im Grunde nur auf Deutsch kommuniziere, da sie ja auch nur innerhalb Deutschlands agieren.

as we are not doing business outside of Germany, our corporate language is German. Thanks for your comprehension. [to]

Kein Grund zur Sorge!

Denn humorvoll, wie Social Media Teams nun mal seien können, bot die Sparkasse direkt Abhilfe an: We do speak English!

#Twitterperlen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady